Beauty-Hack: Selbstgemachte Masken x3

Dienstag, 16. Juni 2015

Zusammen mit 5 anderen Bloggerinnen zeige ich euch heute für das Sparwelt-Magazin meinen persönlichen Beauty-Hack in Form von drei selbstgemachten Masken. Die anderen Tipps könnt ihr hier nachlesen :-)

Die erste Maske besteht aus Grünteepulver und Honig. Der grüne Tee erfrischt die Haut und lässt sie stahlen, der Honig wirkt klärend und antibakteriell. Diese Maske sollte circa 20 min einwirken. Danach kann sie einfach mit warmem Wasser abgespült werden. Zum Schluss auf keinen Fall die Feuchtigkeitscreme vergessen (gilt für jede Maske)!


  • 1 TL Matchapulver
  • 1 TL Honig 
  • etwas heißes Wasser


Weiter geht es mit einer Maske, die ebenfalls  die Haut erfrischt und klärt. Die Einwirkzeit beträgt circa 15-20 min. Beim Abwaschen dieser Maske muss man besonders vorsichtig sein, da das Reismehl (das habe ich übrigens ganz einfach hergestellt indem ich etwas Reis im Thermomix auf Stufe 10 zerkleinert habe) sich wie ein starkes Peeling anfühlt und die Haut ja nicht verletzt oder gereizt werden soll.


  • 3 EL Reismehl
  • abgekühlter Grüner Tee (einfach so viele EL dazu geben, bis eine cremige Masse entsteht)


Zum Schluss möchte ich euch noch eine ganz einfache Maske mit schwarzem Tee zeigen.
Schwarzer Tee enthält Gerbstoffe, die die Haut strahlen lassen. Außerdem besitzen Gerbstoffe antibakterielle, juckreizlindernde und heilungsfördernde Eigenschaften. Bei dieser Maske gibt es zwei Anwendungsmöglichkeiten. Entweder legt man die abgekühlten Teebeutel direkt auf die Haut oder man öffnet den Teebeutel und vermengt den losen Tee mit etwas Honig, um die Masse danach im ganzen Gesicht, oder auf bestimmte Stellen, aufzutragen. Die Einwirkzeit bei dieser Maske beträgt circa 10-15min. Auch hier wirken die Teekrümel beim Abspülen wie ein leichtes Peeling.


  • frisch gekochter schwarzer Tee, 8min gezogen(optimal mit 85° heißem Wasser)
  • optional: 1 EL Honig


Abschließend möchte ich noch anmerken, dass ihr bei sehr sensibler Haut die Masken am besten erstmal auf einer kleinen Stelle ausprobiert. Das Gleiche gilt natürlich auch für gekaufte Masken, die meiner Meinung nach oftmals aufgrund diverser Inhaltsstoffe viel reizender sind. Auch haben meiner Meinung nach Lebensmittel wie Joghurt oder Ähnliches nichts auf der Haut zu suchen. Das fördert eher die Bildung von Pickeln und Unreinheiten.

Wie gefallen euch meine drei Ideen? Was benutzt ihr lieber: Gekaufte oder selbst gemachte Masken? Und was ist euer "Geheimrezept"?


Kommentare:

  1. ich bin echt erstaunt, wie gut du mit maske im gesicht aussiehst. ich sehe dann immer aus wie eine wasserleiche :( ich kaufe lieber masken,das ist unkomplizierter und ich habe mich mit der selbstherstellung noch nicht auseinander gesetzt

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöne Masken-Ideen!
    Die Maske mit dem schwarzen Tee werde ich mal ausprobieren:-)
    Liebste Grüße<3

    AntwortenLöschen
  3. Selbstgemachte Masken ziehe ich immer vor! Alles andere ist mir zu viel voll mit Chemie oder auch einfach Emulgatoren, die ich nicht in meiner Haut haben will. Das sind schöne Anregungen. Ich mag auch sehr gern Avocado Masken, mit Honig gemischt, bei trockenerer Haut, ansonsten verwende ich super gern Tonerde. Die Haut wird einfach traumhaft. Kann man z.B. auch mit guten Ölen mischen, da gibt es wirklich viele Möglichkeiten...

    AntwortenLöschen

Ich bitte um die Einhaltung der Netiquette. Kommentare mit Links, die nicht themenbezogen sind, sowie Werbung werden nicht veröffentlicht.