Meine Gesichtspflegeroutine & Tipps gegen Pickel

Mittwoch, 20. März 2013

Bis vor einigen Monaten hatte ich noch ein ziemliches Problem mit Pickel und Hautunreinheiten, was ich nun endlich in den griff bekommen habe. Darum möchte ich euch nun von meiner Gesichtspflegeroutine berichten und auch ein paar Tipps geben, um Pickel zu vermeiden.

Natürlich kommt es immer auf euren Hauttyp und euer Alter an, was für einen Hautzustand ihr habt. Leute mit Akne sollten auf jeden Fall zum Hautarzt gehen und sich dort eine bestimmte Creme verschreiben lassen. Ich kannte früher ein Mädchen, die wirklich extreme Akne hatte, die durch Clearasil etc noch schlimmer wurde. Als die dann endlich mal ihren Arzt aufgesucht hat und diese Creme bekam wurde es immer besser. Heute hat sie wirklich gar keine Pickel mehr.

Leute, die wie ich eher Probleme mit einzelnen Pickeln haben können da selbst allerdings etwas nachhelfen. Bei mir haben leider sämtliche Produkte, ob teuer und günstig nur wenig geholfen, also habe ich meiner Haut hormonell etwas unter die Arme gegriffen. Das könnte für einige eine Option sein, für andere aber nicht. Natürlich bekommt man auch nicht innerhalb eine Woche eine reine Haut, das dauert dann schon mal drei Monate. Ich habe gemerkt, dass es mit der Zeit immer besser wird, was ich wahrscheinlich auch ein paar Umstellungen in Bezug auf meiner Hautpflege zu verdanken habe.

Diese sieht nämlich im Moment nach dem Motte ''weniger ist mehr'' wie folgt aus:
Wie ihr seht benutze ich alle Produkte von Rival de Loop, was daran liegt, dass sie einfach sehr günstig sind. Nachdem ich viele Sachen getestet habe, die teuer waren und nichts getaugt haben, wollte ich einfach nicht noch unnötig Geld ausgeben. Habe auch gehört, dass speziell diese Marke gut für unreine Haut ist.

Also bei mir geht es Morgens damit los, dass ich auf meinen Konjac Sponge etwas vom Waschgel gebe und mir damit dann ca. eine Minute mein Gesicht reinige. Der Sponge ist ein echter Geheimtipp und ich liebe ihn sehr, da er durch die Textur sehr sanft zur Haut ist, aber dennoch sehr gründlich reinigt. Für unter 5€ ist es auch die perfekte Alternative zu vielen teuren Reinigungstools. Mein Modell, das sich ''French Green Clay Konjac Sponge Puff'' nennt hat bei mir auch besser gewirkt, als die Kiko und Cosmence Gesichtsbürsten. Hier könnt ihr etwas mehr zu den Konjac Schwämmen erfahren.
Danach trockne ich mir mein Gesicht mit einem sauberen Handtuch (wichtig!) ab und creme mit mein Gesicht mit einer kleinen Menge der Hydro Tagescreme ein. Diese ist reichhaltig, aber nicht zu schmierig und mattiert die Haut leicht. Mir ist es bei meiner trockenen Mischhaut, die schnell fettig wird wichtig, dass eine Creme viel Feuchtigkeit spendet und nicht fettig ist, was auf die RdeL Hydro Serie genau zutrifft. Bis vor gut zwei Monaten hat ich auch noch ein Serum von Clarins verwendet um meine Haut erstmal grundlegend mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen. Als es leer war habe ich aber gemerkt, dass ich das nicht mehr brauche, da meine Haut besser geworden ist.
Am Abend sieht die Prozedur genauso aus, nur, dass ich dann eben die Nachtcreme verwende und davon eine etwas größere Menge benutze.

Mit der Zeit habe ich gemerkt, dass meine Haut viel besser wird, wenn ich agressive Produkte einfach weg lasse. Was bringt mir auch ein Gesichtswasser voller Alkohol, was eine Haut sowieso nur austrocknet? Ein Peeling benutze ich dazu auch nur selten. Höchstens einmal im Monat wenn ich das Gefühl habe etwas mehr machen zu müssen.

Das Wichtigste ist die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das hat mir eine Kosmetikerin auch lang und breit gepredigt, denn die meisten Pickel kommen durch die falsche Pflege. Seit dem ich es so mache habe ich nach der Gesichtsreinigung auch kein Spannungsgefühl mehr auf der Haut - egal was ich für eine Waschcreme benutze. Mein einziges Problem sind nur noch vereinzelt mal Pickel oder ein paar Mitesser.

Hier noch ein paar grundsätzliche Tipps, wie ihr Pickel vermeiden könnt:
  • jeden Morgen und Abend das Gesicht nicht nur mit Abschminktuch reinigen sondern wirklich Waschen! Nur so kann die Haut porentief rein werden
  • niemals (!!!) geschminkt schlafen gehen
  • jede Woche den Kopfkissenbezug wechseln
  • Gesicht nach dem Waschen lieber mit extra Handtuch statt dem Händehandtuch abtrocknen
  • am Besten gar nicht an der Haut herumdrücken, da so kleine Wunden entstehen, in die schnell Bakterien gelangen können - Wenn dann zur Kosmetikerin gehen
  • auf gesunde Ernährung achten (fettiges Essen wirkt sich natürlich auch auf die Haut aus)
  • die haut nicht überpflegen, da sie sonst ihre natürlichen Funktionen vernachlässigen könnte
  • nicht dauernd ins Gesicht fassen

Neben diesen Methoden ist auch ein chemisches Peeling eine gute Alternative, um nervige Pickel loszuwerden. Mehr Informationen dazu könnt ihr hier: http://dr-günther-riedel.com/faltenbehandlung/chemisches-peeling/ erhalten.

Ich hoffe mal, dass euch dieser Artikel vielleicht etwas weiter geholfen hat, insofern ihr euch durch den ewig langen Text gekämpft habt. habt einfach etwas Geduld mit eurer Haut und geht eventuell mal zur Hautarzt, damit der euch ein paar Tipps geben kann.

Wie sieht eure Routine aus? Falls ihr auch mal Probleme mit vielen Pickeln hatte, wie habt ihr das in den Griff bekommen?



Sponsored Link

Kommentare:

  1. meine Routine sieht eigentlich deiner ähnlich, nur dass ich keinen Schwamm zum Waschen benutze, sondern nur meine Hände. aber ich habe mir den Schwamm online mal angeschaut, scheint ja echt nen Geheimtipp zu sein.
    ich nutze auch das Rival de Loop Waschgel, nutze dann aber auch ein Gesichtswasser, da ich dann erst das Gefühl habe, dass die Haut wirklich sauber ist (da klebt teilweise echt noch viel Zeug am Wattepad) und dann wird eingecremt. und dann ab und an eine Maske oder ein Haferflocken-Peeling =)

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Bericht. Ich habe auch festgestellt, dass meiner Haut weniger Produkte mehr zusagen, als wenn ich die volle Bandbreite von Serum bis Maske verwende.
    Reinigung halte ich für genauso wichtig wie die richtige Pflege.
    Weil ich so empfindliche Haut habe, vertraue ich meistens Apothekenprodukte. Damit bin ich immer am besten gefahren.
    Deinen Tipps kann ich sehr zustimmen. Vor allem das mit einem zweiten Handtuch beherzige ich erst seit ca. einem Jahr und fühle mich viel wohler so.
    Bei mir ist unreine Haut allerdings immer Stress bedingt. Da kann ich nicht viel machen, als abwarten.

    AntwortenLöschen
  3. Ich benutze auch nur noch Rival de Loop, gibt nichts, was meiner Haut mehr gut tut :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich benutze für meine Pflege Produkte on Yves Rocher und bin damit sehr zufrieden (:

    AntwortenLöschen
  5. Ich benutze Neutrogena, immer mal wieder andere Produkte, weil
    meine Haut auf Produkte die ich länger benutze nicht mehr
    "reagiert" (hoffe man versteht mich :D)
    Auf jeden Fall war ich bis jetzt ganz zufrieden mit der visibly
    clear Serie! Ich habe halt auch eine unreine und auch fettige
    Haut/ Mischhaut. (bin 16)
    Was ich auch noch empfehlen kann (man man fettige Haut hat)
    ist ein Gesichtsdampfbad. Einfach Wasser aufkochen und dann für ca. 5-7 min
    "dampfbaden" (keine Ahnung wie man das nennt)dadurch öffnen sich
    die Poren, dann eincremen.
    Natürlich auch soweit wie mögliches auf fettiges und süßes verzichten.
    Haare nicht immer offen tragen, es ist besser wenn Luft an die
    Haut rankommt. Auch nicht mit Make-Up zukleistern.
    Und welches Produkt ich auch noch empfehlen kann
    ist: Perfect Girl Care-day & night cream, von Venus (Douglas)
    Für 75 ml zahlt man zwar 8 Euro, aber ich muss echt
    sagen, dass die Creme es wert ist! Sie ist für junge, unreine und fettige
    Haut konzipiert. Meine Haut fetten nicht mehr so dolle
    und das Gesicht fühlt sich angenehm weich an!
    Und wirklich nicht andauernd im Gesicht rumpfuschen,
    das wirkt sich eher negativ aus!

    hoffe ich konnte bissl helfen :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Haut hat früher auch einer gewissen Zeit auch nicht mehr auf die Produkte reagiert, kenn ich.

      Löschen
  6. Ich nutze seit einiger Zeit die Serie von Diadermine (http://mops-modewelt.blogspot.de/2012/12/du-bist-eine-von-30-diadermine.html) , weil sie ohne silikone, Paraben und Parfüm ist und muss sagen, dass mir die Serie wirklich gut tut. Wenn sie leer ist, will ich aber auch Rival de Loop testen. Die Diadermine-Serie ist wirklich gut zur Haut und ich habe viel seltener Pickel, war da während meiner Periode sehr geplagt mit.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Das Problem mit dem aggressiven Reinigungszeugs kenne ich nur zu gut, meistens wird dann alles nur noch schlimmer, weil der Säureschutzmantel der Haut kaputt geht und dann Bakterien noch leichteres Spiel haben. Also Finger weg von solchem Zeugs. Ich benutze mittlerweile die Reinigungsserie von Avene für überempfindliche Haut, mit der ich ganz zufrieden bin. Aber die milden Sachen von Rival de Loop interessieren mich sehr, wahrscheinlich probiere ich die mal, wenn die Avene Sachen leer sind, denn preislich ist Rival de Loop ja kaum zu schlagen (:.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Toller und hilfreicher Post, meine Pflegeroutine sieht so ähnlich aus und ich vertrage RdL auch sehr gut und bin absolut überzeugt.

    http://crystal-clear-blog.blogspot.de/2012/09/pflegeroutine-morgensabends.html

    Viele Grüße Madlenchen

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Dank für den tollen Artikel, auch wenn schon etwas älter konnte ich mir einen Input ziehen.

    Grüße
    Der Doc

    AntwortenLöschen
  10. Ja, das stimmt "weniger ist manchmal mehr"

    Zudem ist dein Tipp kostengünstiger, als manch andere Alternative.

    Viele Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen

Ich bitte um die Einhaltung der Netiquette. Kommentare mit Links, die nicht themenbezogen sind, sowie Werbung werden nicht veröffentlicht.