Jolifin Carbon Colors - Lisa

Samstag, 5. Januar 2013

Eine gute Freundin von mir und ich interessieren uns schon seit geraumer Zeit für Shellac. Da uns die Maniküre im Nagelstudio auf Dauer zu preisintensiv ist, hatten wir die Idee, es einfach zu Hause selbst zu machen. German-Dream-Nails bietet eine günstige Alternative zu Shellacs an: die Jolifin Carbon Colors.
Zum Prinzip von Shellac (oder eben den Alternativen) kann man sagen: es bietet die Vorteile von Gel, bringt aber die Nachteile (weiche und brüchtige Nägel nach der Entfernung etc.) nicht mit sich. Außerdem sieht es sehr natürlich, eben wie normaler Nagellack, aus.
Vorteile sind z.B.:
- soll mehrere Wochen halten (ohne lästiges Absplittern)
- Farbbrillanz
- stoß- und kratzfest
- wird im UV-Lichthärtungsgerät innerhalb weniger Minuten ausgehärtet

Wir haben uns die Carbon Colors und das nötige Zubehör bei German Dream Nails bestellt. Der Versand ging schnell und unkompliziert.


 Man benötigt: 
- UV-Lichthärtungsgerät (ganz wichtig- an der Luft werden die Lacke nicht trocknen!)
- Feile, Buffer (nicht im Bild), Rosenholzstäbchen, Pferdefuß, Wattepads etc.
- Carbon Color Dual Coat (welcher als Base- und Topcoat dient), die gewünschten UV Carbon Color Farblacke
- Cleaner oder Alkohol und für das Entfernen den Remover

Und so gehts:
1. Man schiebt die Nagelhaut zurück und feilt die Nägel in die gewünschte Form.
2. Mit einem Buffer raut man die Nägel etwas an und entfettet diese somit.
3. Man trägt eine Schicht des Dual Coats auf und lässt diese 2 Minuten unter dem UV-Lichthärtungsgerät aushärten (Schwitzschicht nicht entfernen, diese dient zur Haftung!)
4. Man trägt eine Schicht des Farblackes auf und lässt diese wieder 2 Minuten aushärten (Schwitzschicht nicht entfernen). Danach kann je nach Bedürfnis eine 2. Schicht des Lackes aufgetragen werden, welche wieder 2 Minuten ausgehärtet wird.
5. Zum Schluss trägt man wieder eine Schicht des Dual Coats auf. Anschließend geht ihr mit einer in Cleaner (oder Alkohol) getränkten Zellette (mit einem Wattepad funktioniert es auch wunderbar) über die Nägel, um die Schwitzschicht zu entfernen. Fertig!

Achtet darauf, dass ihr v.A bei der letzten Schicht die Nägel vorne gut ummantelt, um den maximalen Halt zu gewährleisten. Außerdem ist es wichtig, einen kleinen Abstand zur Nagelhaut (auch an den Rändern) zu halten, sonst wird sich der Lack unter Umständen liften.

Ich habe mich für die Farbe ''make-up pink'' entschieden, welche in 2 Schichten aufgetragen mit essie ''Sugar Daddy'' identisch ist.


VORHER
NACHHER


NACHHER

 Meine Freundin trägt die Farbe ''nude brown'', welche mir auch sehr gut gefällt.


Bis jetzt kann ich nur Positives berichten: die Lacke waren simpel aufzutragen und das Ergebnis gefällt mir bis jetzt sehr gut (leider kann meine Kamera den Glanz nicht einfangen!). 
Für mich sind die Carbon Colors eine gute Alternative zu Gel, da der klassische Gel-Look mir nicht zusagt.

Wenn ihr wollt werde ich euch auf dem Laufenden halten, wie die Carbon Colors sich so schlagen.
 eure Lisa

Kommentare:

  1. Sieht gut aus und auch ne tolle Idee wenn man nicht lust hat sich jeden 2 Tag die Nägel neu zu lackieren :-)

    AntwortenLöschen
  2. sieht wirllich gut aus! wieviel haben die Sachen denn gekostet?

    AntwortenLöschen
  3. sieht auf jeden fall sehr natürlich aus! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    ich schleiche schon seit Wochen um die diversen UV-Starter-Sets im Internet herum. Bitte gib unbedingt Bescheid, wie der Lack nach ein paar Tagen bzw. Wochen(?!?) aussieht und vor Allem, wie das mit dem Entfernen klappt!

    AntwortenLöschen
  5. Halte mich unbedingt auf dem Laufenden! Eine tolle Review!! :)

    AntwortenLöschen
  6. Finde die Carbon Lacke auch richtig gut - vor allem wenn man zu brüchigen Nägeln neigt =)

    Die Farbe sieht auch echt schön aus!


    Liebe Grüße

    Sara




    Sara Bow | new post | follow me

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mir auch vor kurzem das Starterset gekauft und bin total zufrieden. Ich ärgere mich sogar das Ganze nicht schon vorher entdeckt zu haben. Hab meinen Lack jetzt schon seit 4 Tagen drauf und alles sieht noch aus wie am ersten Tag... und das als Mama von 2 Kindern ;-)
    Ich würde mich auf jedenfall freuen mehr von dir diesbezüglich zu lesen und zu sehen, vor allem Nageldesign würde mich sehr interessieren...

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wirklich ein tolle Alternative. Nagellacke halten bei mir im Schnitt leider nur um die 3 Tage...mich würde nach längerer Zeit ein Fazit interessieren =)

    AntwortenLöschen
  9. dem Teil "Nachteile (weiche und brüchtige Nägel nach der Entfernung etc.)" kann ich so leider nicht zustimmen, da er nicht ganz korrekt ist. Es klingt so als würde die Gel-Variante die Nägel beschädigen. Dem ist aber absolut nicht so. Bei einer professionellen und sorgfältig gearbeiteten Modellage sind die Naturnägel nach der Entfernung des Gels weder brüchig noch kaputt. Was oft zu Missverständnissen führt ist, dass die NN meist weich sind danach. Das hängt lediglich damit zusammen das der Nagel durch enthaltenes Keratin seine Festigkeit bekommt. Dieses keratin benötigt dafür allerdings Sauerstoff welcher unter dem Gel nätürlich nicht an den nagel gelangt. Nach Entfernung der Modellage braucht der NN in der Regel max. eine Woche um durch den Sauerstoff seine natürliche Härte zu erlangen. Soll keine Kritik sein, lediglich etwas "Aufklärung" :)

    Ansonsten kann ich dem ganzen nur zustimmen, es ist eine sehr gute alternative welche auch von Laien angewand werden kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Kommentar!
      Ich habe in der Tat auch schon die Erfahrung gemacht, dass es sehr schwierig ist, ein geeignetes Nagelstudio zu finden! Ich war in einem wohl ''nicht so guten'' (um es nett auszudrücken) Nagelstudio und meine Nägel waren danach komplett ruiniert.
      Das ist natürlich nicht immer so! Ich wollte lediglich eine Variante aufzeigen, sich die Nägel auch selbst zu machen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Vielen Dank für eure Kommentare.
    Ich werde euch auf dem Laufenden halten :)

    AntwortenLöschen
  11. Wie war denn nun die Haltbarkeit des lackes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du im letzten Post lesen der fester veröffentlicht wurde

      Löschen

Ich bitte um die Einhaltung der Netiquette. Kommentare mit Links, die nicht themenbezogen sind, sowie Werbung werden nicht veröffentlicht.