[Review] Cosmence elektrische Gesichtsreinigungsbürste

Donnerstag, 12. April 2012

Hey Beautys,
da viele zu der elektrischen Bürste zur Gesichtsreinigung von Cosmence eine Review haben wollten, schreibe ich euch nun kurz etwas zu ihr. Zuerst zeige ich euch aber ein paar detaillierte Bilder von der Büste und dem Aufbau. Dieses Gerät hat 14,99€ gekostet und ich habe es bei CCB Paris bestellt.

 Das Gerät wird ohne Batterien mit 2 Büstenköpfen geliefert

 Bürste aufgesteckt

 Auf diesen kleine Stäblein drückt man die Büste einfach rauf

Knopf zum hochschieben mit 2 verschiedenen Geschwindigkeitsstufen

 2 normale Batterien braucht das gerät (werden leider nicht mitgeliefert!)

 Steckkopf der Bürsten

Bürsten von vorne

Anwendung: Gesicht nass machen, Bürstenkopf nass machen. Etwas Reinigungsprodukt auf den Bürstenkopf oder das Gesicht geben, das gerät anschalten und dann in kreisenden Bewegungen ca. 1-2 Minuten durch das Gesicht gehen. Danach mit Wasser abspülen, die Bürste abnehmen und ausspülen, danach muss die an der Luft trocknen. Es darf kein Wasser auf/in das Gerät kommen, da es nicht wasserdicht ist.

Die Qualität und die Verarbeitung des Geräts sind leider sehr billig. Es besteht alles aus relativ hohlem und dünnen Plastik, auch die Borsten der beiden Bürsten sind lediglich Plastik Haare ohne jegliche andere Zusätze, wie Mikrofaser oder Ähnliches. Total doof finde ich auch, dass es nicht wasserdicht ist. Dadurch muss mann beim reinigen des Gesichts extrem aufpassen und oft den überflüssigen Schaum von der Bürste nehmen, damit er nicht ins gerät gelangt oder an den griff, wo sich die Batterien befinden.

Mit dem Knopf an Griff kann man die Geschwindigkeit einstellen, allerdings machen beide keinen großen Unterscheid, da der Motor sehr schwach ist und die Bürste bei leichtem Druck schon Probleme hat sich richtig zu bewegen. Das liegt wohl leider auch wieder an der billigen Verarbeitung.

Da die Borsten der beiden Bürsten wie eben schon erwähnt nur aus Plastik sind kratzt es manchmal schon sehr arg auf der Gesichtshaut und manchmal wird sie auch dadurch leicht - manchmal auch etwas mehr - gereizt. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass meine haut so Porentief gereinigt wird, da die Borsten wird Borsten sind und einfach viel zu groß/dick.

Fazit: Theoretisch ist es eine tolle Sache, leider würde ich diese Bürste wegen ihrer Verarbeitung und anderen Nachteilen, vor allem wegen der Qualität der Bürsten, fast schon als Flop bezeichnen. 

Kaufempfehlung? Wenn ihr sie unbedingt mal ausprobieren wollt und nicht empfindlich im Gesicht seid ja, ansonsten spart euch lieber diese 15€!

Habt ihr auch so eine Bürste um euer Gesicht zu reinigen? Wäre diese für euch ein Top oder Flop Produkt?

Kommentare:

  1. Doof :|
    Wäre eine tolle Erfindung, wenn die Quali stimmen würde...

    AntwortenLöschen
  2. oh ... enttäuscht scheinst du zu sein?!? schade, sah irgendwie cool aus ... danke fürs nachkommen der bitte das zu zeigen :*

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deine Review. Habe mir nämlich auch schon überlegt dieses Gerät zu kaufen, habe es aber dann wegen dem Preis doch gelassen. Ich schätze mal, dass ich noch ne Weile bei meiner normalen Gesichtsbürste bleibe ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Uh das klingt ja nicht gut.
    Ich glaube da gebe ich lieber ein paar Euronen mehr aus und habe dafür vernünftige Qualität. Was nützt mir ein Spottpreis, wenn das Teil nach kurzer Zeit kaputt ist.
    Dass es nicht Wasserdicht ist, irritiert mich aber am Meisten...

    AntwortenLöschen
  5. ich wollte schon lange mal so ein teil haben,aber ein richtig professionelles kostet um die 100 euro. wenn deine so ein flopp ist,lege ich mir doch eine normale gesichtsbürste ohne batterien zu. liebe grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es ziemlich überflüssig ^^
    Außerdem hab ich gehöt, dass es nicht gut es so mega seine Haut zu schrubben.
    Deshalb sollte man Peeling mit kleinen Körnchen nehmen, wenn man es jeden Tag braucht.
    Und der alte Waschenlappen gibs ja auch noch. :D
    Macht da überhaupt noch jmd??? :)

    AntwortenLöschen
  7. ist ja ärgerlich..
    schau dir mal die Gesichtsbürsten von Rossman an..die muss man zwar mit der hand benutzen, sind aber viel weicher

    AntwortenLöschen
  8. Schade ich wollte mir schon länger so eines zu legen

    AntwortenLöschen
  9. http://kicherliese87.blogspot.de/2012/04/der-tricky-tag-schuhe-teil-i.html

    hab dich getaggt

    AntwortenLöschen
  10. ach so eine hab ich mir aml bei tchibo gekauft, und noch nie benutzt, die könnt ich auch mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
  11. Wenn ich eine Bürste zur Gesichtsreinigung benutzen will nehme ich immer diese babybürstchen aus dem dm.. die borsten sind total weich, es ist günstig und peelt trotzdem ;)

    AntwortenLöschen
  12. Hmmm ich glaub ich brauch sowas nicht :)

    AntwortenLöschen
  13. was findest du denn so grauenhaft daran :D ich habe leider kurze stummel wimpern :)

    AntwortenLöschen
  14. Schade das die Qualität nicht stimmt! Ich benutze jeden Abend eine normale Gesichtsbürste. Die Reicht mir absolut!

    AntwortenLöschen
  15. Hey, ich sehs jetzt erst: Vielen Dank fürs verlinken meines Tutorials bezüglich Bloglovin!!!!!

    GLG Ina

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin zwar nicht empfindlich im Gesicht, trotzdem würde ich sie mir nach deinem Post nicht kaufen wollen.

    LG, Gina

    AntwortenLöschen
  17. oh, das ist ja ne enttäuschung. danke für die warnung :-)

    AntwortenLöschen
  18. Für mich wäre das leider nix...
    Danke für die tolle Vorstellung :)
    Liebste grüße

    AntwortenLöschen

Ich bitte um die Einhaltung der Netiquette. Kommentare mit Links, die nicht themenbezogen sind, sowie Werbung werden nicht veröffentlicht.