Blinder Produkttest - Dieses Video wird von Head&Shoulders unterstützt

Samstag, 24. September 2016

Heute möchte ich euch mal wieder eine spannende und interessante Kampagne vorstellen. Head & Shoulders hat ein neues Shampoo entwickelt, das nicht nur auf eine schuldenfreie Kopfhaut, sondern auch auf schönes Geschmeidiges Haar ausgelegt ist. Das Shampoo mit der neuen 3Action-Formel ist seit August im Handel erhältlich.

Vorab haben verschiedene Blogger das Shampoo "blind" getestet. Das Ergebnis wurde im Video festgehalten.


Ich selbst finde besonders diese Form von einem Produkttest sehr spannend. Oft ist es so, dass wir uns von anderen Meinungen oder auch von der Marke beeinflussen lassen. Kostet ein Produkt viel Geld und ist von einer bekannten Marke - dann muss es doch auch gut sein!

Oft ist dies nicht der Fall und auch Produkte für wenig Geld überzeugen mit Glanzleistung.

Das Konzept des neues Head & Shoulders Beauty Shampoos finde ich interessant. Meine Kopfhaut ist sehr empfindlich und auch die Längen meiner Haare sehen schnell stumpf aus. Bei meinem nächsten Besuch in der Drogerie werde ich mir das neue Shampoo anschauen und vielleicht sogar selbst den Test wagen.

Habt ihr das neue Shampoo von Head & Shoulders bereits selbst ausprobiert? Wie gefällt euch das Konzept eines "blinden" Produkttests?

Dieser Beitrag wird von Head&Shoulders unterstützt.

Review - Kylie Lip Kit "Exposed"

Mittwoch, 10. August 2016

Der Hype um die Kylie Lip Kits ist wohl an keinem vorbeigegangen, der sich für Schminke begeistert. Lange habe ich dem Ganzen widerstanden und war der festen Überzeugung, dass ich mir niemals etwas von Kylie bestellen werde. Vor allem das YouTube Video von Sephanie Nicole zum Thema Coloupop/Kylie und SpatzLab hat mich etwas schockiert. Eine solche "Geldmache" möchte ich eigentlich nicht unterstützen.

Leider fand ich die Farbe Exposed so schön, dass ich mir doch ein Kit gekauft habe. Und ich wollte mir auch einfach mal eine eigene Meinung zu den Kylie Produkten bilden können. Man hört ja wirklich alles von super schlecht bis traumhaft gut. Da ich das Lip Kit in einer Facebook Gruppe gekauft habe, kann ich euch nichts zum Bestellprozess direkt bei Kylie sagen.

Seitdem ich Exposee besitze, habe ich den Liquid Lipstick unzählige Male benutzt und möchte euch heute mehr darüber berichten.



Die Verpackung der Produkte und die Optik der Produkte finde ich rundum gelungen. Ein Lip Kit von Kylie enthält einen Liquid Lipstick und einen Lipliner in der passenden Farbe.

Lediglich den Applikator Stängel finde ich etwas undurchdacht. Dort sammelt sich sehr viel Produkt, wodurch die Öffnung des Lipsticks öfter mal total verschmiert ist.



Im ersten Moment fand ich es etwas komisch, dass der Lipliner etwas heller, als der Liquid Lipstick ist. Auf den folgenden Bildern erkennt man aber, dass dies nicht schlimm ist und kaum auffällt.



Wenn ich den Liquid benutze, umrande ich zuerst die Lippen mit dem Liner. Danach trage ich eine ganz dünne Schicht des Lipsticks auf. Das ist sehr wichtig, da mehrere Schichten oder eine dicke schnell klumpig und unschön aussehen. Nach dem Auftrag warte ich 1-2 Minuten, bis die Farbe getrocknet ist. Danach ist Exposed komplett matt. Durch das matte Finish werden die Lippenfältchen leider sehr betont. Auch eine vorher aufgetragene Lippenpflege hilft nicht dagegen.





Insgesamt ist die Optik auf normaler Entfernung sehr schön. Mir gefällt die Farbe sehr gut und ich trage den Liquid Lipstick gerne im Alltag. Er fühlt sich nicht trocken an und man merkt kaum, dass man etwas auf den Lippen trägt. Auch den Lipliner trage ich solo häufig.

Die Haltbarkeit ist, vor allem im Vergleich zu den Coloupop Ultra Matte Lips, gut. Dadurch, dass die Farbe fast meiner natürlichen Lippenfarbe entspricht, sieht man leichte Abnutzungen kaum. Nach gut 4 Stunden, regelmäßigem Trinken und einem kleinen Snack löst sich die Farbe in der Mitte der Lippen leicht ab. Eine komplette Mahlzeit überlebt Exposed leider nicht.

Fazit: Ein Produkt, das mich überzeugt - wäre da nicht der hohe Preis. Für 10 EUR würde ich Exposed von Kylie aber auf jeden Fall kaufen.

Colourpop Sammlung Teil 1 - Lippie Stix & Pencil inkl. Swatches und Tragebilder

Freitag, 29. Juli 2016

Vor ein paar Tagen kam mein Teil einer Sammelbestellung bei Colourpop an und ich dachte mir, dass es nun an der Zeit ist euch meine "Sammlung" der Marke mal zu zeigen. In der Vergangenheit berichtete ich *hier* bereits über meinen Fail mit den Liquid Lipsticks. Wie ihr auf dem folgenden Bild auch erkennen könnt, habe ich davon keinen mehr. Und auch von den jetzt gezeigten Sachen werde ich einige tauschen oder verkaufen, da sie mich nicht überzeugen.

Um den Rahmen nicht gleich zu sprengen werde ich meine Colourpop Sammlung in zwei Teilen zeigen. Heute wird es um die Lippenprodukte, also die Lippe Stix und meine beiden Pencil gehen. Demnächst zeige ich euch noch die Lidschatten und werde damit auch passende Augen Make-up's schminken.



Lippe Stix und Pencils kosten direkt bei Colourpop (ohne Versand und Tax) jeweils 5 $, also circa 4,50 EUR. Diesen Preis finde ich für ein gutes Produkt absolut in Ordnung.



Derzeit besitze ich 7 Lippe Stix mit verschiedenen Finishes. Leider treffen diese nicht immer zu. Beispielsweise ist Frida (Satin) total cremig und dünnflüssig, weshalb dieser auch schnell abbricht. Was mir aber richtig gut gefällt ist das neue "matte x" Finish. Es fühlt sich auf den Lippen samtig weich an, ist wirklich matt und die Haltbarkeit überzeugt ebenfalls. Die Lippe Stix mit dem matte x Finish lassen sich zudem leichter auftragen, als die Stix mit dem Finish "matte".



Bei den Switches wird deutlich, welches Finish wirklich hält, was es verspricht. Die Reihenfolge entspricht dem vorletzten Bild. Ganz rechts seht ihr die Lippe Pencil Dopey und Tootsi, die ich euch unten noch genauer zeige.















Von den Lippie Stix überzeugen mich leider nur Lumiere, Cami und Pilot Talk. Die anderen sind mir im Auftrag einfach zu schmierig, halten nicht gut genug oder die Farbe ist nicht gleichmäßig genug.

Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich sehr picky bin, was Lippenstifte anbelangt. Überzeugt mich ein Produkt nicht in jeder Hinsicht, sortiere ich es rigoros aus.



Die beiden Lippe Pencil waren neben den matte x Stixx teil meiner kürzlich angekommenen Bestellung. Ich habe mich besonders auf sie gefreut, da ich in letzter Zeit häufig Lipliner solo trage. Oft habe diese einfach eine bessere Haltbarkeit als Lippenstifte. Das ich vor allem au der Arbeit unheimlich praktisch.





Wie man an den Traumbildern gut erkennt ist Tootsi (unten) nicht unbedingt geeignet, um ihn solo zu tragen. Dafür ist die Farbe mir persönlich zu grau und nicht gleichmäßig genug. Dopey (oben) gefällt mir umso besser, was mich ehrlich gesagt ziemlich überrascht hat. Normalerweise trage ich kein Rosa oder Pink, doch dieser Farbton hat es mir richtig angetan. Darum hier noch ein komplettes Bild mit meinem neuen Lieblings-Lipliner! :-)


Bestimmt hat ihr es auch schon mitbekommen - Colourpop verschickt nun auch international! Klingt erstmal gut.. 25 $ Versand sind eher unschön. Landet das Ganze beim Zoll wird noch noch teurer. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden erstmal nichts mehr von Colourpop auszuprobieren. Eventuell werde ich nochmal etwas bestellen, wenn ich wieder in Amerika bin.

Abschließend noch mein kurzes und knackiges 2. Fazit zu Colourpop: Einfach zu gehypt. Das beschreibt es am besten!

Welche Produkte von Colourpop benutzt ihr gerne? Welche Lippen-Farben sind eure Favoriten?

Beautypress Event Sommer 2016 in Köln

Donnerstag, 14. Juli 2016

Letztes Wochenende stand endlich mal wieder eine Reise im Auftrag für den Blog an. Beautypress hat unter anderem auch mich zum Beautypress Event Sommer 2016 nach Köln eingeladen. Köln! Wow, da war ich noch nie... aus diesem Grund verbrachte ich auch das ganze Wochenende dort, um noch etwas von der Stadt zu sehen.

Kommen wir aber zum eigentlichen Thema zurück, dem Event. Wie immer waren beim Beautypress Event verschiedene Marken vertreten, die einen Stand aufgebaut haben und diverse Produkte oder oft auch Produkt-Neuheiten vorgestellt haben. Da es immer eine prall gefüllte Goodie-Bag von jeder Marke gibt, habe ich die Möglichkeit euch in den nächsten Wochen/Monaten einige Neuheiten vorzustellen.

Leider waren es auch dieses Mal so viele Marken, dass ich es nicht geschafft habe jeden Stand zu besuchen. Dennoch möchte ich euch nun meine Highlights vom Event zeigen.

Ein "Alter Bekannter" war für mich unter anderem Dermasence. Diese Hautpflege-Marke kenne ich vom letzten Event sehr gut und habe auch schon unzählige Produkte getestet. Doch auch dieses Mal wurden spannende Neuheiten gezeigt, die ich seit Montag für euch teste. hierbei handelt es sich unter anderem um eine Fruchtsäure-Peeling Creme.




Ebenfalls bekannt ist mir die Marke Sebamed, die ebenfalls mit toller Haut und Körperpflege überzeugt. Besonders gefreut habe ich mich hier über das neu formulierte Schuppenshampoo, das ich schon etliche Male nachgekauft habe.

Die Marke Schabens war mir zwar bisher bekannt und ich habe auch schon diverse Produkte ausprobiert, doch ich hatte bisher noch nicht die Möglichkeit die Köpfe hinter der Marke kennenzulernen. Sie stellten am Samstag unter anderem die wieder ins Sortiment aufgenommene Thalasso-Maske und die neue Erdbeer-Maske vor. Auch dabei war das Schabens-Werbegesicht Barbara Meier, die für Fotos und Fragen zur Verfügung stand.


Ähnlich erging es mir mit Hollister. Die Klamotten dürfte wohl jeder kennen, die Düfte waren mir persönlich aber bisher unbekannt. Hollister lanciert nun eine neue Duftlinie, die sowohl einen Damen-Duft, als auch einen Herren-Duft umfasst. Beide gefallen mir unheimlich gut - den Duft für Sie werde ich euch demnächst auch genauer vorstellen.


Zu guter letzt möchte ich euch noch zwei -für mich absolute Neuheiten- vorstellen. Eine davon ist die Haarpflege Marke Rene Furterer, die sich gesunde Haare durch eine ebenso gesunde Kopfhaut zur Philosophie gemacht haben. Die Produkte trumpfen mit natürlichen Inhaltsstoffen und einem tollen Duft auf. Ich bin sehr gespannt, ob mich die Sachen beim Test überzeugen.



Zum Schluss noch die zweite Neuheit; Otto Kern Parfüms. Die Netten Mädels von Otto Kern stellten uns die neue Duftlinie FULLPLAYFUL vor, die auch einen Duft für Sie und Ihn enthält. Den Damenduft werde ich euch natürlich auch in den nächsten Wochen vorstellen.


Vielen Dank an Beautypress für die Einladung zum Event. Es macht immer wieder Spaß die Neuen Marken kennenzulernen oder mit den schon Bekannten erneut in Kontakt zu treten. Daneben freut es mich auch immer wieder die anderen Bloggerinnen zu treffen, kennenzulernen und sich auszutauschen. Insgesamt war das Beautypress Event in Köln ein sehr gelungener Tag! :-)

Welche Marke interessiert euch am meisten? Welche Review würde euch am meisten interessieren?

Beautypress Box Juni 2016

Mittwoch, 8. Juni 2016

Seit kurzer Zeit bekomme ich monatlich die Beautypress Box zugeschickt. Eine Box für Blogger mit diversen Neuheiten des Beauty-Marktes. Die bisherigen Boxen fand ich leider nicht allzu spannend, weshalb die Juni Box die erste ist, die ich euch näher vorstellen möchte.




Dann starten wir mal mit dem Produkt, dass mich als einziges enttäuscht hat..

Das CD Rolldeo gibt es nun auch in der "Sorte" Wildrose. Generell mag ich Rosenduft ganz gerne, doch dieser wirkt irgendwie altbacken. Dazu kommt, dass dieses Deo nicht mal annähernd Geruch oder Schweiß verhindern konnte. Keine Empfehlung meinerseits, da kann man auch einfach kein Deo benutzen.


Weiter gehts mit dem Sebamed Imtimwaschgel. Die Produkte von Sebamed mochte ich schon immer gerne und vor allem in den letzten Monaten habe ich ein gutes Imtimwaschgel schätzen gelernt. Von der Funktion her erfüllt dieses alles Kriterien. Es hinterlässt nach dem Waschen ein angenehmes Gefühl auf der Haut, trocknet nicht aus, verursacht keinen Juckreiz und schäumt auch angenehm. Zudem ist es sehr ergiebig. Einziges Manko hier ist der Duft. Der erinnert mehr an einen vollen Bioeimer, als an Kamille. Würde ich das Intimwaschgel von Nivea nicht kennen, würde ich dennoch vom Geruch absehen und dieses kaufen. Vom Duft abgesehen überzeugt es mich zu 100%. Riecht einfach mal dran, falls ihr es für einen Kauf in Betracht zieht.


Mit dem Sothys perfect shape youth Serum wurde mit der Juni Box auch die Gesichtspflege abgedeckt. Leider kann ich euch hier nur von meinem ersten Eindruck berichten...
Das Serum hat eine weiße Farbe und ist recht fest. Auf dem Gesicht ist es beim Auftragen immer noch etwas dickflüssiger und nicht unbedingt ergiebig. Es spendet mäßig Feuchtigkeit. Den Pumpender finde ich aber sehr praktisch. Vom Namen her denke ich bei diesem Serum allerdings auch, dass ich einfach nicht zur Zielgruppe gehöre.


Eines meiner Highlights ist definitiv das Rausch Amaranth Serum für die Haare. Es duftet unheimlich gut und pflegt die Haare richtig gut. Wichtig ist nicht zu viel zu nehmen, da die Haare sonst leicht fettig und stumpf wirken können. Ich habe lange, sehr dicke Haare (bis zur Mitte des Rückens) und verwende für jede Seite (links und rechts) der Längen jeweils einen Pumpstoß. Diesen Massiere ich meist nach der Haarwäsche ins Nasse Haar. Manchmal arbeite ich beim Styling noch eine kleine Menge in die Spitzen, um meinen Haaren den letzten Schliff zu geben. Ganz klare Empfehlung an euch!


Auch sehr gefreut habe ich mich über das Orly Brights Nagellack Set. Es beinhaltet 3 Neon Farben und einen Unter-/Überlack in mini Größe.

Überraschender Weise finde ich den Unter-/Überlack "Top2Bottom" dieses Sets richtig gut. Er hat meine Nägel durch wenige Anwendungen deutlich härter gemacht und sie splittern an den Spitzen nicht mehr so stark. Es gefällt mir auch, dass dieser Lack (und die Farbigen auch!) schnell trocknet.

Purple Crush, ein leuchtendes helles Lila, ist der am besten Pigmentierte Lack des Sets. Eine Schicht reicht vollkommen aus, aus Gewohnheit habe ich beim folgenden Bild zwei aufgetragen. Der Auftrag war wunderbar einfach.

Oh Cabana Boy ist in einer Schicht nicht so deckend, sieht aber mit der zweiten Schicht super aus. Das neon Pink enthält einen leichten Schimmer und ließ sich ebenfalls einfach auftragen.

Nicht so leicht im Auftrag, aber dennoch mein Favorit der drei Farben ist Mayhem Mentality. Das Textmarker orange ist mit der ersten Schicht sehr ungleichmäßig, da die Farbe besonders schnell antrocknet. Trägt man darüber eine weitere Dicke Schicht auf, ist das Ergebnis trotzdem top.


Den orangen Nagellack trage ich im Moment am liebsten. Einfach die perfekte Sommerfarbe bei gebräunter Haut! 

Zum Schluss noch ein paar Worte zum Knaller der Box, den ihr auf dem ersten Bild sehen könnt; Ein Braun Silk Epil 9 Skin Spa Set. Da ich den Silk Epil 9 von Braun schon länger nutze, kann ich euch dieses Modell absolut weiter empfehlen. Wenn ihr auf der Suche nach eine Epilieret seid, der nicht nur epilieren kann, dann ist dieser auf jeden Fall der Richtige für euch.

Insgesamt bin ich sehr begeistert von der Box. Es sind tolle Produkte aus verschiedenen Beauty-Kategorien enthalten. :-)

Kennt ihr die Produkte der Beautypress Box Juni schon? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

PR-Sample


Laura Mercier Extreme Neutrals Lidschatten Palette + Augen Make-up

Samstag, 4. Juni 2016

Lidschatten Paletten gehören meiner Meinung nach derzeit zu den beliebtesten Produkten auf dem Beauty Markt. Auch Laura Mercer hat nun eine neue Palette auf den Markt gebracht. Sie nennt sich  Extreme Neutrals und umfasst 12 Farben. Erhältlich ist sie in diversen Parfümerien für knapp 55 Euro.




Das Design der Lidschatten Palette ist sehr hochwertig. Sie ist an der front aufklappbar und verschließt sich mit einem Magneten. Diese Lösung finde ich einfach klasse, da ich bei anderen Paletten oft das Problem habe sie nicht so leicht öffnen zu können. Vor allem für Frauen mit langen Fingernägeln ist das deutlich praktischer.





Die Auswahl der 12 Lidschatten erstreckt sich über helle und dunkle Farben, matte, schimmernde und glitzernde Lidschatten. Nicht alle Lidschatten sind komplett neutral. So hat man eine tolle Mischung um sowohl natürliche Tageslooks als auch ein dramatischeres Augen Make-up für die Nacht zu kreieren.



Die Pigmentierung der Lidschatten ist nicht bei allen Lidschatten perfekt, aber grundlegend zufriedenstellend. Auch die Textur unterscheidet sich. Während die matten Farben leicht stauben, bröseln die Schimmernden/Gitzernden deutlich stärker. Insgesamt sind alle Lidschatten buttrig im Auftrag und lassen sich auf dem Augenlid einfach verarbeiten. Lediglich bei den nicht matten Farben muss mal etwas auf das Fallout achten. Meine Impfung für diese Töne ist sie feucht aufzutragen. So erzielt man außerdem ein intensiveres Ergebnis.





Hier habe ich mal ein Augen Make-up mit der Extreme Neutrals Palette geschminkt. Benutzt habe ich dafür diverse Farben aus der Palette.







Die Palette kommt bei mir im Alltag recht häufig zum Einsatz. Die matten hellen Lidschatten trage ich gerne unter meiner Augenbraue auf und betone meinen Augen-Innenwinkel. Für den Innenwinkel verwende ich ebenfalls gerne die glitzernden hellen Farben. Da ich aufgrund meiner Brille selten "richtige" Augen Make-up's schminke kommen die rechtlichen Lidschatten leider nur selten zum Einsatz. Kommt das aber mal vor, würde ich sie definitiv dafür in Betracht ziehen.


Fazit: Eine gut zusammengestellte Lidschatten-Palette, die vielseitig eingesetzt werden kann. Die Qualität ist rundum gut, aber kein Highlight. Aus diesem Grund würde ich persönlich nicht den Preis von knapp 55 Euro zahlen. Bei Interesse und dem nötigen Kleingeld würde ich aber dennoch niemandem davon abraten. Ich selbst schminke meine Augen einfach zu wenig, als dass ich so viel Geld für eine Lidschatten-Palette ausgeben würde.


PR-Sample