Aufgebraucht im 1. Quartal 2017

Samstag, 8. April 2017

Es ist immer wieder unglaublich, wie viele Produkte ich in gefühlt so kurzer Zeit leere. Auch dieses mal sind wieder viele all-time Favoriten dabei. Doch auch einige neue Produkte habe ich getestet und für gut befunden.




Ck one ist ein Unisex Duft, der sehr frisch ist. Ich habe ihn schon einige Male gekauft und trage ihn mehrmals die Woche sehr gerne. Sobald sich meine Parfüm Sammlung verkleinert hat, werde ich dieses Parfüm nachkaufen.

Auch frisch, aber deutlich fruchtiger und süßer ist POP by StellaMcCartney. Dieses Parfüm durfte ich über eine Test-Plattform ausprobieren. An sich gefällt mir der Duft gut, doch die Haltbarkeit ist unglaublich kurz. Aus diesem Grund habe ich den großen Flakon auch schnell geleert. Nachkaufen werde ich es nicht.

Wahrscheinlich nachkaufen werde ich mir allerdings Wave for Her von Hollister*. Auch ein frischer, fruchtiger, weiblicher und etwas süßer Duft. Als ich diesen getragen habe wurde ich oft drauf angesprochen, was für ein Parfüm ich trage.




In der letzten Beautypress Box befand sich ein Set mit diversen Tuchmasken von Chiara Ambra*. Alle gezeigten Masken haben mir gut gefallen. Sie haben meiner Haut Feuchtigkeit gespendet und sie frischer aussehen lassen. In letzter Zeit benutze ich Tuchmasken deutlich lieber als klassische, da sie einfacher und "sauberer" in der Benutzung sind.

Von Balea habe ich eine Feuchtigkeitsmaske ausprobiert. Leider hat meine Haut davon gebrannt - was für ein Flop.




Von der Balea Regenbogen Dusche habe ich mir natürlich erstmal ein paar mehr gekauft.. die Optik hat mich einfach angezogen. Leider ist der Duft eher semi-gut. Meiner Meinung nach auch eher ein Flop. Auch von dem Sweet Smoothie Zuckerschnute Duschgel hatte ich noch einige auf Vorrat. Hier ist mir der Geruch irgendwann auf die Nerven gegangen, er war einfach zu süß.

Das Nivea waterlily & oil Duschgel gehört schon lange Zeit zu meinen Favoriten. Neu für mich entdeckt habe ich das Fa Cocanut Water Duschgel. Der Duft ist ein Traum! Derzeit ist die XL Version dieses Duschgels bei mir in Benutzung.

Zu Weihnachten habe ich von Lush das Rub Rub Rub Duschpeeling bekommen. Es hat einen total verrückten Duft, der mir sehr gut gefallen hat. Leider war es sehr schnell leer. Aus diesem Grund werde ich es nicht nachkaufen.




Nivea intimo Waschlotion - ein großer Favorit von mir! Auch die seifenfreie Waschlotion von Balea med habe ich schon mehrfach nachgekauft. Für mich das perfekte Waschgel für frisch gestochene Tattoos.

Die Creme Seife Sweet Wonderland von Balea hat mir vom Duft gut gefallen, doch die Plastikverpackung sehr ich als besonders umweltunfreundlich an. Daher kaufe ich zum Händewaschen nur noch Seifenstücke bei Lush.




Große Erwartungen hatte ich an das Astera sensitive Shampoo von Rene Furterer*. Leider hat es meiner Kopfhaut gar nicht gut getan. Sie hat sehr gejuckt und ich habe Schuppen bekommen. Selbiges ist nach der Benutzung vom Rituals Pure Hammam volume and shine Shampoo passiert. Zusätzlich hat es meine Haare ausgetrocknet.

In meine Haarlängen gebe ich nach dem Waschen immer eine Pflege oder ein Öl. Die Garnier Oil Repair 3 Wunder Butter* hat meine Haare sehr gepflegt und glänzend aussehen lassen. Auch der Geruch hat mir unglaublich gut gefallen.




Alle Produkte auf diesem Bild kaufe ich immer wieder nach. Neu dazu gekommen ist das Hydro Fugal Sprüh-Deo. Endlich mal ein Deo, von dem man wirklich kein bisschen mehr schwitzt - und das mehrere Tage lang!




In Ordnung fand ich die Gertraud Gruber Alpine Balance Körperbutter*. Sie hat meiner Haut zwar Feuchtigkeit gespendet, ist aber nicht besonders schnell eingezogen.

Besser gefallen hat mir das Ducray keracnylPP*. Aus der Serie benutze ich derzeit auch die Creme und ich bin der Meinung, dass die Produkte meine haut reiner gemacht haben. Die Serie ist ursprünglich für Haut entwickelt worden, die unter Akne leidet und viel Feuchtigkeit benötigt. Ich selbst habe nur einige Unreinheiten und vereinzelt Pickel.

Die Sebamed Augen Creme* habe ich schon vor einigen Monaten gehabt und geleert. Sie spendet der Augenpartie einigermaßen Feuchtigkeit, ist aber ansonsten nicht besser als günstigere Produkte.

Dafür hält die Sebamed mattierende Creme*, was sie verspricht! Feuchtigkeit und Mattierung. Kann ich nur empfehlen!

Nichtmal aufgebraucht habe ich die Yves Rother Verena Bodylotion*. Zwar gefällt mir der Duft ganz gut, doch sie klebt und spendet so gut wie keine Feuchtigkeit.

Eine regelrechte Feuchtigkeitsbombe ist die Biotherm Aquacource Creme. Eine leichtes Gel, das die Haut aufpolstert und sich auch gut als Make-up Unterlage macht.



Der rote Nagellack von Faby ist einer meiner Liebsten! Er deckt in einer Schicht, trocknet sehr schnell und hat eine gute Haltbarkeit. Leider ist er mir eingetrocknet.

Auch die Nagellacke von Essie und Maybelline haben das Zeitliche gesegnet. Beide haben mir weniger gut gefallen. Zwar war der Effekt schön, doch sie waren sehr mühsam zu entfernen und sind schnell an den Spitzen der Nägel abgesplittert.

Für eine bessere Haltbarkeit meines Nagellacks schwöre ich mittlerweile auf den Top Coat von Manhattan. Er lässt die Nägel zudem gelartig, dick und glänzend aussehen.

Ebenfalls immer wieder nachkaufen werde ich mir den Fit Me Concealer von Maybelline und den Double Wear von Ester Lauder. Beim Concealer von Ester Lauder ist es wichtig zu wissen, dass er sich nicht mit einem feuchten Beautyblender auftragen lässt. Die Inhaltsstoffe vertragen sich nur mit einem synthetischen, trockenen Pinsel. Ansonsten sieht die Farbe streifig aus und verteilt sich nur sehr schlecht. Der Fit Me hingegen lässt sich perfekt mit einem feuchten Beautyblender auftragen.

Zum Ausgleich von Rötungen in meinem Gesicht habe ich ab und an den Couvrance Stick von Avene* benutzt. Im Prinzip ist dieser eine grüne Camouflage, leider ist die Deckkraft nur semi gut.

Auch nicht besonders angetan war ich vom Smashbox Photo Finish Primer Water. Wenig bis kein Effekt für über 30 EUR. Werde ich mir nie wieder kaufen.



Von MyProtein kann ich das Impact Whey natürliche Schokolade nur empfehlen. Es ist super günstig und schmeckt mit Milch wie Kinderschokolade. Ich trinke es Morgens als Shake oder mische es in mein Porridge.

In meinen Magerquark mische ich auch sehr gerne die FlavDrops von MyProtein. Die Geschmacksrichtung White Chocolate gehört definitiv zu meinen Favoriten, die ich immer wieder nachkaufe.

Zur Wirkung des Multi Vitamin Pulvers von MyProtein kann ich leider nicht wirklich etwas sagen. Sowas finde ich allgemein schwer zu beurteilen. Meine Blutwerte sind immer im normalen Bereich und ich habe höchstens einen etwas niedrigen Eisen- bzw. Hämoglobin-Wert.

Die Chia Samen habe ich vor mehreren Jahren bei Amazon bestellt, als der Chia Hype gerade erst losging. Ich bin kein Fan dieses "Superfoods".

Was ich allerdings immer wieder von verschiedenen Herstellern kaufe sind BCAAs. Diese essentiellen Aminosäuren können vom Körper nicht selbst gebildet werden und müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Ich selbst mische das Pulver in mein Wasser beim Training. Wer mehr über dieses Thema erfahren möchte findet bei Google sehr viele interessante Artikel.

Welche Produkte habt ihr in letzter Zeit besonders gerne benutzt und schon mehrfach aufgebraucht?

*PR-Sample

XXL Aufgebraucht

Montag, 12. Dezember 2016

Aus unerklärlichen Gründen sind mindestens die letzten zwei "Aufgebraucht" Beiträge auf meinem Blog verschwunden. Daher kann ich leider nicht mehr genau sagen, in welcher Zeit ich diese Masse an Produkten geleert habe. Ich denke, der Zeitraum beträgt 6-8 Monate. Aus Zeitgründen werde ich nicht zu jedem Produkt etwas sagen. Erwähne ich eines der Abgebildeten nicht, so fand ich es auch nicht erwähnenswert oder habe es nur ausprobiert und danach in die Mülltüte getan.



Nachdem ich diverse Make-up Schwämme getestet habe, kann ich den Real Techniques Sponge als meinen Liebling bezeichnen. Gerade heute habe ich mir ein 2er Set nachgekauft.

Ebenfalls eines meiner liebsten Produkte ist der Urban Dekay Naked Concealer. Nach langer Zeit mal wieder ausprobiert habe ich den Estee Lauder Double Wear Concealer - ein gutes Produkt, mir persönlich allerdings zu teuer. Da greife ich lieber auf günstigere Produkte mit ähnlicher Leistung zurück. Eine komplette Review (von 2012!) zum Produkt findet ihr hier.

Produkte die auch auch schon X mal erwähnt habe und immer wieder nachkaufe sind die abgebildeten Mascaras, der essence waterproof Eyeliner und der Manhattan Nagellack 480 Glittering Mermaid.

Überraschender Weise gefiel mir auch das Finish vom Manhattan Puder sehr gut. Sollten meine Vorräte leer gehen, so ist dies auf jeden Fall eine Option, die ich nachkaufen würde.



Das Intimwaschgel von Nivea ist weiterhin mein Favorit. Das von Sebamed* gefiel mir aufgrund des Geruches und dem Hautgefühl nach dem Waschen nicht so gut. Es ist auch deutlich teurer.



Ebelin Nagellack Entferner acetonfrei - kaufe ich immer wieder nach. Auch das Desinfektionsspray von denk mit ist auf der Arbeit essentiell. Da ich leider so gut wie den ganzen Tag auf einen Bildschirm schaue, brauche ich ab und an mal etwas mehr Feuchtigkeit für meine Augen. In solchen Fällen helfen mir die Hylo-Care Augentropfen (Apotheke) sehr!

Anfangs gefiel mit das Hidro Fugal Dusch-Frische Deo ganz gut. Nach einigen Anwendung hielt der Schutz leider nicht mehr und es hinterlässt auf Klamotten sehr starke weiße Spuren.



Blend-a-med pro expert Tiefenreinigung - meine liebste Zahnpasta. Die Produkte von BlanX* zeigten bei mir leider keine Wirkung. Bei täglichem Kaffee-, Tee- und Nikotinkonsum ist das allerdings auch schwer.

Sensodyne Pro Schmelz und Zendium habe ich von meiner Zahnärztin bekommen, da ich sehr empfindliche Zähne habe. Gegen die Empfindlichkeit haben beide leider nicht geholfen und sie hinterlassen auch nur ein mäßig frisches Gefühl im Mund.



Meiner Haut sehr gut getan hat das Dermasence Hyalusome Konzentrat*, die Eye Cream* und die M.Asam Aqua Intense Hals- und DekolletéCreme*. Diese drei Produkte haben meiner Haut sehr viel Feuchtigkeit gespendet und gegen Hautunreinheiten gewirkt.



Die Lidl Wattepads sind meiner Meinung nach die besten! Oft nachgekauft aber nicht besonders gemocht habe ich die Wattestäbchen von ebelin. Die Watte löst sich sehr schnell vom Stäbchen - dies passiert mir bei denen von Lidl nicht. Leider gibt es die von Lidl nur in einer Box, was sehr viel Müll verursacht.

Auch schon mehrfach nachgekauft und für gut befunden habe ich die Kaltwachsstreifen fürs Gesicht von Balea.



Von den gezeigten Masken* gefiel mir die reinigende Maske von Merz am besten. Auch zu meiner täglichen Pflegeroutine gehört meine ClarisonicMia2. Der gezeigte Bürstenkopf nennt sich DeepPore und musste nun einfach mal ausgetauscht werden.



Wie ihr an der Masse sicherlich schon erkennen könnt: Die Batiste hin of color* sind meine absolut liebsten Trockenshampoos! Einen kompletten Beitrag habe ich diesem Produkt hier bereits gewidmet.



Auch einer meiner All-time Favoriten ist das Sebamed Anti Schuppen Shampoo. Es ist sehr mild zu meiner Kopfhaut und reinigt das Haar, ohne, dass es schnell wieder fettet, sehr gut. Die Plus-Variante* fand ich allerdings nicht so gut. Der Geruch ist anders und es ist weniger mild zur Kopfhaut.

Ebenfalls gern genutzt Produkte von mir sind die Spülung und die Kur der Fructis Oil Reparier 3 Wunder Butter Serie*. Der Geruch ist der Wahnsinn und beide machen das Haar leicht kämmbar, ruhig und glänzend.

Der Geruch der Ducray Nutricerat Ultra Maske* ist zwar echt unangenehm, die Pflegewirkung aber umso besser. Meine Haare haben sie Maske regelrecht aufgesaugt und sahen danach sehr schön und gesund aus.

Besonders begeistert war ich von der Rene Furterer Karite Haarmaske*. Sie riecht wirklich unglaublich gut und pflegt die Haare so gut! Obwohl sie mit 15-20 EUR sehr teuer ist, überlege ich sie dennoch nachzukaufen. Das Lumica Shampoo von Rene Furterer* ist an sich auch gut, da es sie Haare sehr zum glänzen bringt, doch für meine empfindliche Kopfhaut war es nicht geeignet.



Die Mizellen Reinigungslotion von Avene* gefällt mir mittlerweile deutlich besser, als das Mizellenwasser von Garnier. Zudem sind die Inhaltsstoffe deutlich gesünder für die Haut.



Gut gefallen haben mir die Duschgele Sweet Wonderland von Balea, die Balea After Sun Dusche, Nivea waterlily & oil, Balea Sweet Smoothie und Hallo Glückstag by tetesept*.

Neu entdeckt habe ich Fa Cream&Oil Kakaobutter und Fa Coconut Water. Mittlerweile meine neuen Duschgel-Favoriten.

Habt ihr die gezeigten Produkte ebenfalls schon ausprobiert? In welcher Form/Länge lest ihr die Aufgebraucht-Beiträge am liebsten?

*PR-Sample

Review - Hugo Boss "The Scent for Her"

Montag, 3. Oktober 2016

Bereits 2012 dufte ich in Kooperation mit Douglas ein neues Parfüm von Hugo Boss testen. Hier habe ich euch Nuit Pour Femme vorgestellt.

Nun hat Hugo Boss einen weiteren Duft herausgebracht. The Scent für Her steht für weibliche Eleganz, Wärme und Sinnlichkeit - ganz wie man es von Hugo Boss Düften kennt. Erhältlich ist das Parfüm in diverse Parfümerien, derzeit ist das 30ml edP bei Douglas auf 54,95 EUR reduziert.



Wieder mal loben kann ich den außergewöhnlich schönen Flakon. Er ist hochwertig verarbeitet, edel und passt optisch wirklich gut zum Duft. Selbst der Umkarton ist stimmig und macht schon etwas her.



Die Zusammensetzung des Duftes

Kopfnote: Freesien, Pfirsichnoten
Basisnote: Gerösteter Kakao
Herznote: Orientalische Osmanthusblüten 



Durch die hochwertige Verarbeitung des Flakons ist der Sprühnebel sehr fein und voluminös. Beim ersten Aufsprühen nimmt man sofort die Frische der Freesien und der Pfirsichnoten wahr. Es ist eine weiche und warme frische, die weiblich wirkt. Nach einiger Zeit mischt sich zur Frische ein ganz dezent orientalischer, floraler Duft. Dennoch stehen die frischen Noten weiterhin im Vordergrund. Der geröstete Kakao ist leider nichtmal zu erahnen.

Auf meiner Haut bleibt der Duft insgesamt sehr frisch. Für einen intensiven Duft benötige ich gut 3 Sprühstöße. Leider ist die Haltbarkeit des Duftes nicht zufriedenstellend. Nach 1-2 Stunden ist das Parfüm kaum noch präsent.

Insgesamt ist The Stent For Her ein Duft der mir gefällt, aber nicht besonders ist. Für mich ist das Parfüm nicht so besonders, wie ich es von Hugo Boss Düften gewohnt bin. Freunde und Kollegen haben mir ebenfalls bestätigt, dass es vom Duft her auch ein günstiges Parfüm aus der Drogerie sein könnte. Hinzu kommt die schlechte Haltbarkeit. Aufgrund dieser beiden Kriterien kann ich euch das Parfüm zum genannten Preis nicht empfehlen - hier stimmt das Preis-Leistung-Verhältnis leider nicht. Für über 50 EUR erwarte ich einen Duft, der einfach das gewisse etwas hat und sich aus der Masse abhebt.

Kennt ihr "The Scent for Her" von Hugo Boss schon? Wie gefällt euch der Duft?


PR-Sample

Review - Kylie Lip Kit "Exposed"

Mittwoch, 10. August 2016

Der Hype um die Kylie Lip Kits ist wohl an keinem vorbeigegangen, der sich für Schminke begeistert. Lange habe ich dem Ganzen widerstanden und war der festen Überzeugung, dass ich mir niemals etwas von Kylie bestellen werde. Vor allem das YouTube Video von Sephanie Nicole zum Thema Coloupop/Kylie und SpatzLab hat mich etwas schockiert. Eine solche "Geldmache" möchte ich eigentlich nicht unterstützen.

Leider fand ich die Farbe Exposed so schön, dass ich mir doch ein Kit gekauft habe. Und ich wollte mir auch einfach mal eine eigene Meinung zu den Kylie Produkten bilden können. Man hört ja wirklich alles von super schlecht bis traumhaft gut. Da ich das Lip Kit in einer Facebook Gruppe gekauft habe, kann ich euch nichts zum Bestellprozess direkt bei Kylie sagen.

Seitdem ich Exposee besitze, habe ich den Liquid Lipstick unzählige Male benutzt und möchte euch heute mehr darüber berichten.



Die Verpackung der Produkte und die Optik der Produkte finde ich rundum gelungen. Ein Lip Kit von Kylie enthält einen Liquid Lipstick und einen Lipliner in der passenden Farbe.

Lediglich den Applikator Stängel finde ich etwas undurchdacht. Dort sammelt sich sehr viel Produkt, wodurch die Öffnung des Lipsticks öfter mal total verschmiert ist.



Im ersten Moment fand ich es etwas komisch, dass der Lipliner etwas heller, als der Liquid Lipstick ist. Auf den folgenden Bildern erkennt man aber, dass dies nicht schlimm ist und kaum auffällt.



Wenn ich den Liquid benutze, umrande ich zuerst die Lippen mit dem Liner. Danach trage ich eine ganz dünne Schicht des Lipsticks auf. Das ist sehr wichtig, da mehrere Schichten oder eine dicke schnell klumpig und unschön aussehen. Nach dem Auftrag warte ich 1-2 Minuten, bis die Farbe getrocknet ist. Danach ist Exposed komplett matt. Durch das matte Finish werden die Lippenfältchen leider sehr betont. Auch eine vorher aufgetragene Lippenpflege hilft nicht dagegen.





Insgesamt ist die Optik auf normaler Entfernung sehr schön. Mir gefällt die Farbe sehr gut und ich trage den Liquid Lipstick gerne im Alltag. Er fühlt sich nicht trocken an und man merkt kaum, dass man etwas auf den Lippen trägt. Auch den Lipliner trage ich solo häufig.

Die Haltbarkeit ist, vor allem im Vergleich zu den Coloupop Ultra Matte Lips, gut. Dadurch, dass die Farbe fast meiner natürlichen Lippenfarbe entspricht, sieht man leichte Abnutzungen kaum. Nach gut 4 Stunden, regelmäßigem Trinken und einem kleinen Snack löst sich die Farbe in der Mitte der Lippen leicht ab. Eine komplette Mahlzeit überlebt Exposed leider nicht.

Fazit: Ein Produkt, das mich überzeugt - wäre da nicht der hohe Preis. Für 10 EUR würde ich Exposed von Kylie aber auf jeden Fall kaufen.

Colourpop Sammlung Teil 1 - Lippie Stix & Pencil inkl. Swatches und Tragebilder

Freitag, 29. Juli 2016

Vor ein paar Tagen kam mein Teil einer Sammelbestellung bei Colourpop an und ich dachte mir, dass es nun an der Zeit ist euch meine "Sammlung" der Marke mal zu zeigen. In der Vergangenheit berichtete ich *hier* bereits über meinen Fail mit den Liquid Lipsticks. Wie ihr auf dem folgenden Bild auch erkennen könnt, habe ich davon keinen mehr. Und auch von den jetzt gezeigten Sachen werde ich einige tauschen oder verkaufen, da sie mich nicht überzeugen.

Um den Rahmen nicht gleich zu sprengen werde ich meine Colourpop Sammlung in zwei Teilen zeigen. Heute wird es um die Lippenprodukte, also die Lippe Stix und meine beiden Pencil gehen. Demnächst zeige ich euch noch die Lidschatten und werde damit auch passende Augen Make-up's schminken.



Lippe Stix und Pencils kosten direkt bei Colourpop (ohne Versand und Tax) jeweils 5 $, also circa 4,50 EUR. Diesen Preis finde ich für ein gutes Produkt absolut in Ordnung.



Derzeit besitze ich 7 Lippe Stix mit verschiedenen Finishes. Leider treffen diese nicht immer zu. Beispielsweise ist Frida (Satin) total cremig und dünnflüssig, weshalb dieser auch schnell abbricht. Was mir aber richtig gut gefällt ist das neue "matte x" Finish. Es fühlt sich auf den Lippen samtig weich an, ist wirklich matt und die Haltbarkeit überzeugt ebenfalls. Die Lippe Stix mit dem matte x Finish lassen sich zudem leichter auftragen, als die Stix mit dem Finish "matte".



Bei den Switches wird deutlich, welches Finish wirklich hält, was es verspricht. Die Reihenfolge entspricht dem vorletzten Bild. Ganz rechts seht ihr die Lippe Pencil Dopey und Tootsi, die ich euch unten noch genauer zeige.















Von den Lippie Stix überzeugen mich leider nur Lumiere, Cami und Pilot Talk. Die anderen sind mir im Auftrag einfach zu schmierig, halten nicht gut genug oder die Farbe ist nicht gleichmäßig genug.

Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich sehr picky bin, was Lippenstifte anbelangt. Überzeugt mich ein Produkt nicht in jeder Hinsicht, sortiere ich es rigoros aus.



Die beiden Lippe Pencil waren neben den matte x Stixx teil meiner kürzlich angekommenen Bestellung. Ich habe mich besonders auf sie gefreut, da ich in letzter Zeit häufig Lipliner solo trage. Oft habe diese einfach eine bessere Haltbarkeit als Lippenstifte. Das ich vor allem au der Arbeit unheimlich praktisch.





Wie man an den Traumbildern gut erkennt ist Tootsi (unten) nicht unbedingt geeignet, um ihn solo zu tragen. Dafür ist die Farbe mir persönlich zu grau und nicht gleichmäßig genug. Dopey (oben) gefällt mir umso besser, was mich ehrlich gesagt ziemlich überrascht hat. Normalerweise trage ich kein Rosa oder Pink, doch dieser Farbton hat es mir richtig angetan. Darum hier noch ein komplettes Bild mit meinem neuen Lieblings-Lipliner! :-)


Bestimmt hat ihr es auch schon mitbekommen - Colourpop verschickt nun auch international! Klingt erstmal gut.. 25 $ Versand sind eher unschön. Landet das Ganze beim Zoll wird noch noch teurer. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden erstmal nichts mehr von Colourpop auszuprobieren. Eventuell werde ich nochmal etwas bestellen, wenn ich wieder in Amerika bin.

Abschließend noch mein kurzes und knackiges 2. Fazit zu Colourpop: Einfach zu gehypt. Das beschreibt es am besten!

Welche Produkte von Colourpop benutzt ihr gerne? Welche Lippen-Farben sind eure Favoriten?

Beautypress Event Sommer 2016 in Köln

Donnerstag, 14. Juli 2016

Letztes Wochenende stand endlich mal wieder eine Reise im Auftrag für den Blog an. Beautypress hat unter anderem auch mich zum Beautypress Event Sommer 2016 nach Köln eingeladen. Köln! Wow, da war ich noch nie... aus diesem Grund verbrachte ich auch das ganze Wochenende dort, um noch etwas von der Stadt zu sehen.

Kommen wir aber zum eigentlichen Thema zurück, dem Event. Wie immer waren beim Beautypress Event verschiedene Marken vertreten, die einen Stand aufgebaut haben und diverse Produkte oder oft auch Produkt-Neuheiten vorgestellt haben. Da es immer eine prall gefüllte Goodie-Bag von jeder Marke gibt, habe ich die Möglichkeit euch in den nächsten Wochen/Monaten einige Neuheiten vorzustellen.

Leider waren es auch dieses Mal so viele Marken, dass ich es nicht geschafft habe jeden Stand zu besuchen. Dennoch möchte ich euch nun meine Highlights vom Event zeigen.

Ein "Alter Bekannter" war für mich unter anderem Dermasence. Diese Hautpflege-Marke kenne ich vom letzten Event sehr gut und habe auch schon unzählige Produkte getestet. Doch auch dieses Mal wurden spannende Neuheiten gezeigt, die ich seit Montag für euch teste. hierbei handelt es sich unter anderem um eine Fruchtsäure-Peeling Creme.




Ebenfalls bekannt ist mir die Marke Sebamed, die ebenfalls mit toller Haut und Körperpflege überzeugt. Besonders gefreut habe ich mich hier über das neu formulierte Schuppenshampoo, das ich schon etliche Male nachgekauft habe.

Die Marke Schabens war mir zwar bisher bekannt und ich habe auch schon diverse Produkte ausprobiert, doch ich hatte bisher noch nicht die Möglichkeit die Köpfe hinter der Marke kennenzulernen. Sie stellten am Samstag unter anderem die wieder ins Sortiment aufgenommene Thalasso-Maske und die neue Erdbeer-Maske vor. Auch dabei war das Schabens-Werbegesicht Barbara Meier, die für Fotos und Fragen zur Verfügung stand.


Ähnlich erging es mir mit Hollister. Die Klamotten dürfte wohl jeder kennen, die Düfte waren mir persönlich aber bisher unbekannt. Hollister lanciert nun eine neue Duftlinie, die sowohl einen Damen-Duft, als auch einen Herren-Duft umfasst. Beide gefallen mir unheimlich gut - den Duft für Sie werde ich euch demnächst auch genauer vorstellen.


Zu guter letzt möchte ich euch noch zwei -für mich absolute Neuheiten- vorstellen. Eine davon ist die Haarpflege Marke Rene Furterer, die sich gesunde Haare durch eine ebenso gesunde Kopfhaut zur Philosophie gemacht haben. Die Produkte trumpfen mit natürlichen Inhaltsstoffen und einem tollen Duft auf. Ich bin sehr gespannt, ob mich die Sachen beim Test überzeugen.



Zum Schluss noch die zweite Neuheit; Otto Kern Parfüms. Die Netten Mädels von Otto Kern stellten uns die neue Duftlinie FULLPLAYFUL vor, die auch einen Duft für Sie und Ihn enthält. Den Damenduft werde ich euch natürlich auch in den nächsten Wochen vorstellen.


Vielen Dank an Beautypress für die Einladung zum Event. Es macht immer wieder Spaß die Neuen Marken kennenzulernen oder mit den schon Bekannten erneut in Kontakt zu treten. Daneben freut es mich auch immer wieder die anderen Bloggerinnen zu treffen, kennenzulernen und sich auszutauschen. Insgesamt war das Beautypress Event in Köln ein sehr gelungener Tag! :-)

Welche Marke interessiert euch am meisten? Welche Review würde euch am meisten interessieren?