Sponsored Video: Braun - Meine Erfahrungen zum Thema Epilieren

Montag, 20. August 2018

Anlässlich der Neuerscheinung des Braun Silk-épil 9 SkinSpa mit neuer SensoSmart-Technologie möchte ich heute etwas über meine Erfahrungen mit dem Epilieren berichten.

Wenn ich mit Freunden und Familie darüber gesprochen habe, gab es bisher sehr gespaltene Meinungen. Manche epilieren jegliche Körperstellen und manche haben es einmal probiert und dann für immer gelassen, weil sie es zu schmerzhaft fanden. Auch gibt es die Kategorie "ich habe Angst davor und probiere es nicht aus".

Ich selbst habe mit einem etwas älteren Epilierer angefangen meine Beine zu epilieren. Da dieses Gerät nur wenige Pinzetten hatte, tat es schon recht doll weh und ich habe es erstmal für einige Jahre gelassen.

Vor gut 3 Jahren wollte ich mich nochmal herangewagt und habe mir ein neues Modell von Braun, den Silk-épil 9 gekauft. Anfangs war das Gefühl an den Beinen sehr unangenehm, doch je öfter ich mir die Beine epiliert habe, desto weniger tat es "weh". Ein weiterer positiver Effekt ist, dass weniger und dünnere Haare nachwachsen.

Neu für war im letzten Jahr auch das Epilieren meiner Achseln. Hier habe ich mich lange nicht dran getraut, da die Stelle einfach extrem empfindlich ist. Trotzdem wollte ich es probieren, da mir die dunkeln Schatten der Haarwurzeln unter den Achseln nicht gefallen.

An dieser Stelle muss ich zugeben, dass die Achsel einfach eine heikle Stelle ist. Das erste Mal war wirklich die Hölle für mich und ich habe sehr lange gebraucht. Dafür hat mich das Ergebnis so überzeugt, dass ich auch die nachwachsenden Haare immer wieder mit dem Epilierer entfernt habe. Und auch hier wachsen die Haare weniger und feiner nach. Die Mühe und das mittlerweile nur etwas unangenehme Gefühl auf der Haut lohnen sich.

Weitere Tips für ein fast schmerzfreies Epilieren seht ihr in folgendem Video.



Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Epilieren gemacht? Habt ihr Tipps für eine einfachere Anwendung?

In Kooperation mit Braun

XXL Aufgebraucht: August bis Dezember 2017

Sonntag, 31. Dezember 2017

Ein paar Monate sind vergangen und es hat sich wie immer eine Menge Beauty Müll bei mir angesammelt. Darum nun meine Meinung zu unzähligen Produkten.



Lacoste Eau de Lacoste edT
Ein toller Duft, der scheinbar nicht mehr im Handel erhältlich ist. Bei Douglas habe ich ihn jedenfalls nicht gefunden. Das edT riecht sehr frisch, weiblich, leicht süß.

Otto Kern Playful*
Auch dieser Duft hat eine sehr weiblich, frische Note. Es riecht allerdings kräftiger fruchtig.

Rituals... Hammam Body Mist
Die Hamam Reihe ist eine meiner liebsten von Rituals. Ein sehr reiner, frischer und leicht männlicher Duft. Leider ist die Haltbarkeit des Sprays nicht besonders gut. Ich werde mich demnächst bei den Ölen umsehen.

Yves Rocher Verbene*
Hier fiel es mir scher den Duft zwischen angenehm zitrisch und Putzmittel einzuordnen. Ich habe es im Badezimmer als Raumspray benutzt.

Zadig & Voltaire This is her edP
Wow! Endlich hat mich ein Duft mal wieder so richtig umgehauen. This is her ist ein eher schwerer und intensiver Duft, leicht würzig orientalisch und sehr weiblich. Trotzdem geht eine reine, frische Note nicht verloren. Er hebt sich deutlich vom Rest der Parfümeriedüfte ab und ist einfach etwas Besonderes. Sobald ich andere Parfüms aufgebraucht habe, werde ich This is her nachkaufen.



Palmolive Coconut Joy und Vanille Pleasure Body Butter Creme Duschen
Mit Abstand sind diese meine liebsten Duschgels. Der Geruch ist der Wahnsinn, natürlich und auch langanhaltend. Meine Haut wird nicht ausgetrocknet. Einfach perfekt!

Nivea intimo Intimwaschlotion
Weiterhin mein Favorit. Wird immer wieder nachgekauft.

Salthouse Totes Meer Waschemulsion*
Irgendwie konnte ich mich nicht mit dieser Waschemulsion anfreunden. Sie hat nicht mehr für meine Haut getan, als andere Produkte, und das Duscherlebnis fehlte.



Balea Schönheitsgeheimnisse feuchtigkeitsspendende Spülung Cocos-Wasser
Der Geruch und die Wirkung dieser Spülung sind der Hammer. Eine Empfehlung an jeden Cocos-Liebhaber.

Sebamed Antischuppen Shampoo
Ein alltime-Favorit, wird ebenfalls immer wieder von mir nachgekauft.

Balea Spülung farbganz
Die Wirkung war zufriedenstellend, der Geruch war in Ordnung. Hat mich allerdings nicht so umgehauen, wie die Cocos Spülung.

L'ANZA Neem Plant Silk Serum*
Von diesem Öl habe ich nach der Haarwäsche immer ein paar Pumpstöße in die lassen Längen gegeben. Dadurch konnte ich meine Haare im trockenen Zustand besser kämmen, die haben geglänzt und gut gerochen. Werde ich mir allerdings nicht nachkaufen, da ich derzeit andere Öle ausprobiere.

Balea Locken Lotion
Ein kompletter Fail. Ich kam mit diesem Produkt nicht klar und werde es entsorgen.



blend-a-med Zahncreme "Frisch"
Der Geschmack dieser Zahncreme war ganz schrecklich. Ich hatte auch das Gefühl, dass sich bei Zähneputzen der Speichel zu dicken Schleimfäden entwickelt. Sehr unschön und nicht angenehm im Mund.

blend-a-med pro expert Zahncreme Tiefenreinigung
Zum ixten Mal nachgekauft, meiner Meinung nach die beste Zahncreme!

Hidro Fugal Classic Zerstäuber und Spray
Beides konnte mich leider gar nicht überzeugen.

St. Tropez Selbstbräuner Self Tan Classic*
Leider war die Bräune eher orangen und der klassische Selbstbruder Geruch blieb nicht aus, weshalb auch dieses Produkt in den Müll wandert.



Dermasel Hydro Körpercreme*
Diese Bodylotion der der Wahnsinn. Sie zieht schnell ein, riecht himmlisch rein und pflegt die Haut sehr gut. Ich überlege sie nachzukaufen, wenn ich alle anderen Bodylotions aufgebraucht habe.

Dermasence Polaneth Lotion*
Diese Bodylotion ist perfekt für den Sommer, da sie kühlt. Die Pflegewirkung ist auch klasse.

Balea Sun Dance Après Lotion
Eine leichte Lotion, die schnell einzieht und sehr gut riecht. Ich habe sie im Urlaub täglich benutzt und hatte das Gefühl, dass meine Bräune sehr lange hielt.

Tanamera Peeling Grüner Kaffee*
Riecht schrecklich und ist sehr unangenehm schmierig auf der Haut. Leider ein Reinfall.



ebelin Profifeile
Diese Feile kaufe ich circa einmal im Jahr und bin sehr zufrieden damit. Die raue Seite eignet sich gut zum kürzen der Nägel und die feine zum abfinden der Nägel.

Balea Augen Make-up Entferner ölhaltig
Der Entferner ist ok, aber etwas zu ölig auf der Haut. Ich benutze lieber den von Rivale de Loop, nur leider bin ich selten bei Rossmann. Daher kaufe ich meist diesen von Balea.

Balea Fantastique Ersatzklingen
Eine tolle Alternative zu den teuren Marken Rasierern. Kaufe ich immer wieder nach.

Weleda Mandel sensitive Handcreme*
Diese Handcreme zieht schnell ein und riecht sehr angenehm. Definitiv eine Empfehlung.

Bepanthen Wund- und Heilsalbe
Mein Favorit zur Pflege von frischen Tattoos. Ich benutze sie auch gerne mal, wenn meine Ellenbogen extrem trocken sind.

Alverde Pflanzen-Ölseife Lavendel
Um meinen Plastik Müll zu reduzieren, habe ich angefangen Stück-Seifen zu benutzen (was beim Haare Waschen leider nicht geklappt hat, da meine Kopfhaut gefühlt nicht verträgt). Die Seife riecht angenehm nach Lavendel und trocknet die Hände nicht aus.

ebelin Maxi Wattepads
Gefielen mir aufgrund der großen Fläche besser, als die von Lidl. Werden nachgekauft.



ebelin Nagellack-Entferner acetonfrei
Wie immer nachgekauft. Ein top Produkt.

Astor Topcoat*
Hat meine Nägel Etats gehärtet und hat einen schönen Glanz. Habe mir allerdings wieder einen von Manhattan nachgekauft.

CND Vinyl Weekly Topcoat*
Dieser Tipcoat wurde mit der Zeit sehr dickflüssig, wodurch ich ihn sehr schlecht auftragen konnte. Die Inhaltsstoffe sind wohl auch nicht so klasse, da ich an Hautstellen, die ich mit meinen Nägeln länger berührt habe, allergische Reaktionen beobachten konnte.

Clarisonic Deep Pore Bürste
In meiner Hautpflege ist meine Clarisonic Bürste nicht wegzudenken. Die Deep Pore Bürsten finde ich sehr angenehm auf der Haut.



Ducray keracnyl Waschgel*
War gut, mehr aber auch nicht. Kein Nachkaufprodukt.

M.Asam Aqua Intense Hyaluron Booster*
Fand ich anfangs sehr gut, da es meiner Haut sehr viel Feuchtigkeit gespendet hat. Nach kurzer Zeit kippte es jedoch um, war dickflüssig und veränderte die Farbe. Und das trotz richtiger Lagerung. Musste die fast volle Flasche leider wegschmeißen.

Filabé Tücher*
Ein ziemlicher Flop, ich konnte keine Veränderung meiner Haut feststellen. Die Anwendung ist meiner Meinung nach zu kompliziert.

Avène PhysioLift Nachtcreme*
Auch dieses Produkt konnte ich leider nicht leeren, da der Geruch wirklich nicht schön war. Die Pflegewirkung war dafür gut.

Avène Sonnencreme LSF 50 fürs Gesicht*
Ein toller Sonnenschutz, den ich im Urlaub mehrmals täglich benutzt habe. Die Sonnencreme ist nicht so dick und hinterlässt weniger weiße Rückstände im Gesicht. Eine Empfehlung!

Dermasence AHA Effects plus C*
Leider werde ich mit den ganzen AHA Produkten nicht warm. Die Creme ist wirklich unangenehm schmerzhaft auf meiner Haut und ich konnte trotz regelmäßiger Veränderung keine Verbesserung feststellen. Stellenweise wurde meine Haut eher schlechter.



Dermasence Aloe Vera Active Gel*
Habe es oft als Maske benutzt und als sehr angenehm und beruhigend für die Haut empfunden.

Glam Glow Thirstymud Maske Feuchtigkeitsbehandlung
Die Maske riecht nach Koks und fühlt sich gut auf der Haut an. Ich konnte leider keine signifikante Wirkung feststellen. Darum für den Preis eher ein Flop.

Salthouse Maske mit grünem & weißem Tee*
War ok, werde ich allerdings nicht nachkaufen.

Origins Drink Up-intensive Maske
Scheinbar ist mir die Maske umgekippt, weshalb ich sie wegschmeißen muss. Über Nacht aufgetragen spendet sie der Haut auf jeden Fall viel Feuchtigkeit. Das Prinzip einer Maske in der Tube gefällt mir auch sehr gut, da man sie so besser portionieren und vor allem entnehmen kann. Diese kleinen Sachtes bringen mich manchmal zur Weißglut.

Garnier SkinActive Juicy Mask*
Diese Maske hat einfach gar nichts für meine Haut getan.

Luvos Heilerde Anti Pickel Maske*
Die Masken von Luvos sind der HAMMER. Die Haut wird beruhigt und geklärt.

Wie ist eure Meinung zu den gezeigten Produkten? Was habt ihr dieses Jahr besonders oft gekauft und aufgebraucht?


*PR-Sample

Lebensmittelunverträglichkeiten zu Hause testen mit Lykon und myNutrition 100

Samstag, 2. Dezember 2017

Vor einiger Zeit habe ich auf Pink Sally Blog von einem spannenden neuen Produkt erfahren, das ich daraufhin unbedingt testen wollte. Vielen Dank an Lykon mit diese Möglichkeit gegeben zu haben.

Lykon bietet individuelle Bluttests an, die man ganz einfach zu Hause durchführen kann. Es gibt mehrere Pakete, alle auf andere Bereiche angestimmt. Ich habe mich für das myNutrition 100 Paket entschieden. Dieses kostet derzeit 99 EUR und testet das Blut auf Lebensmittelunverträglichkeiten. Für mich ein sehr spannendes Thema, da ich sportlich sehr aktiv bin und generell auf meine Ernährung achte. An der einen oder anderen Stelle habe ich durch Reaktionen meines Körpers Unverträglichkeiten gespürt, wollte dies allerdings noch mal "schwarz auf weiß" haben. 


Ein besonderes Lob muss ich für die Optik und den Aufbau des Bluttests aussprechen! Die Einleitung  hierfür ist kurz und übersichtlich, enthält aber alle Schritte sehr genau beschrieben. Hier bleibe keine Fragen offen und Fehler sind quasi ausgeschlossen.

Das Blut wird, ähnlich wie bei einem Blutzuckertest, ganz einfach über die Fingerspitze entnommen. Kaum schlimm und schmerzhaft, sodass es für jeden machbar sein sollte.


Nachdem ich meine Proben verschickt habe, hat es nur zwei Tage gedauert, bis ich online meine Ergebnisse einsehen konnte. Die Ansicht online ist sehr übersichtlich und selbsterklärend.


In Bezug auf meine Ergebnisse war ich fast etwas "enttäuscht", da sie mich kaum überrascht haben. Die Starke Reaktion auf Ananas habe ich bereits selbst erkannt und meide diese Frucht (obwohl sie so gut schmeckt) seit mehreren Jahren.

Die einzige Überraschung waren Bananen. Hier konnte ich die Unverträglichkeit kaum fassen, da ich jeden Tag mindestens eine Banane zu mir nehme und dieses Obst unheimlich gerne esse. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich darauf verzichten konnte. Nachdem ich das geschafft habe und nach längerer Zeit mal wieder eine Banane zum Test mir genommen habe, konnte ich den Unterschied erkennen. Durch Bananen bekomme ich ein Gefühl, ähnlich wie Heisshunger. Mein Körper signalisiert mir, dass ich etwas brauche/mir etwas fehlt, etwas zu mir nehmen soll, aber nicht was. Das macht mich regelrecht unruhig. Aufgrund dessen habe ich Bananen nun vollständig aus meiner Ernährung gestrichen und fühle mich wirklich besser!

Die mäßigen Reaktionen haben mir noch weniger "gefallen", da ich täglich circa einen Liter Milch zu mir nehme. Online wird empfohlen die aufgelisteten Lebensmittel nur alle 3-4 Tage zu essen.


Natürlich wollte ich auch das testen und habe einige Tage komplett auf Milchprodukte verzichtet. Siehe da: Kein Unterschied. Daher habe ich diese Empfehlungen vollkommen vernachlässigt.

An dieser Stelle möchte ich auch meine einzige Kritik am System von Lykon äußern. Es geht um die Alternativen Lebensmittel.


Generell finde ich eine Auflistung von alternativen Lebensmitteln sehr schön. Doch die Begründung dahinter finde ich nicht nachvollziehbar. Warum sollte ich leicht auf Kuhmilch reagieren, aber nicht auf Produkte, die daraus hergestellt sind? Meiner Meinung nach sollten doch alle Milchprodukte darunter fallen und in den Alternativen Sojaprodukte o.Ä. gezeigt werden. Ich bin mir nicht sicher, ob hier sogar einfach nur ähnliche Lebensmittel gezeigt werden. Hier wünsche ich mir für die Zukunft eine größere Produktvielfalt. 

Ansonsten bin ich mit der MyNutrition100 Box sehr zufrieden und habe für mich einen Mehrwert daraus ziehen können. Ich kann nicht einschätzen, wie viel monetärer Aufwand hinter so einem Test steckt, doch den Preis von derzeit knapp 100 EUR dafür finde ich in Ordnung. Andere "Anbieter", die nicht online sind, nehmen sicher mehr dafür. Mit dem Code SOFIA10 bekommt ihr nochmal weitere 10 % Rabatt..

Fazit: Wer Lebensmittelunverträglichkeiten vermutet und Klarheit haben möchte, sollte sich dieses System unbedingt mal anschauen!

Habt ihr Lykon auch schon ausprobiert? Was haltet ihr von dieser Möglichkeit seine Ernährung zu überprüfen?


PR-Sample

Review - Laura Mercier Flawless Fusion Ultra Longer Foundation

Dienstag, 21. November 2017

Vor einiger Zeit hat die Marke Laura Mercier eine neue Foundation herausgebracht. Da ich das Smokt Finish Flawless Fluid von Laura Mercier bereits getestet habe und sehr toll fand, freute ich mich sehr auch diese Foundation ausprobieren zu können.

Erhältlich ist diese Foundation in den meisten Parfümerien für circa 49 EUR. Sie enthält 30ml und befindet sich in einem hochwertigen Glas Flakon. Ein Pumpender ist gleich mit dabei, dieser muss ich extra erworben werden.

Laura Mercer verspricht ein Make-up das natürlich aussieht und dennoch  bis zu 15 Stunden hält. Die Formulierung ist ölfrei und soll ein mattes Finish mit mittlere bis hoher Deckkraft haben. Neben der Wasser- und Schweißresistenz soll es sich nicht in Fältchen oder Poren absetzen und sich auf der Haut nahezu schwerelos anfühlen.



Die Konsistenz der Foundation ist eher dickflüssig und der Pumpender gibt nicht zu viel Produkt auf einmal ab. Man kann es gut dosieren und nichts wird verschwendet.

Vorweg meine Haut ungeschminkt: Derzeit ein paar größere Unreinheiten sowie Rötungen und Farbunterschiede der Hautpartien.

Im Alltag benutze ich keine Fundation. Mir gefällt meine Haut so gut, dass ich lediglich Concealer in der Augen und Nasenpartie auftragen, diesen verblende und mit einem Puder das gesamte Gesicht sette. Mit Bronzer und Konturpuder hebe ich einzelne Partien hervor.

Oft ist mir eine Foundation zu viel im Gesicht. Ich mag es nicht ein Produkt dort aufzutragen, wo es nicht gebraucht wird. In solchen Fällen sieht man schnell, dass man eine Foundation trägt und genau das möchte ich nicht. Das oben erwähnte Fluid Make-up von Laura Mercer hat dies beispielsweise nicht gemacht. Eine Review dazu findet ihr hier.


Nun möchte ich euch zeigen, wie sich die Flawless Fusion Ultra Longer Foundation bei mir geschlagen hat. Benutzt habe ich die Farbe Buff. Hier habe ich zwei dünne Schichten, insgesamt zwei Pumpstöße der Foundation für das ganze Gesicht, aufgetragen und mit dem Real Techniques Schwamm verblendet.


Durch die dickflüssige Konsistenz darf man beim Auftrag der Foundation nicht bummeln und muss schnell arbeiten. Ansonsten trocknet sie an und wird fleckig. Diese Flecken kann man auch nicht mehr verblenden. Weder mit einem Pinsel, noch mit einen Schwamm. Generell würde ich vom Auftrag mit einem Pinsel abraten. Durch den scheinbar hohen Puder Gehalt der Foundation sieht sie so schnell "caky" aus. Mit einem feuchten Make-up Schwamm gelingt der natürliche Auftrag doch besser.

Schauen wir uns nun das Ergebnis genauer an. Mit dem richten Licht und aus etwas Distanz könnte man anhand des vorherigen Bildes meinen, dass das Ergebnis ganz gut aussieht. Dies ist leider nicht der Fall.


Was ihr nun auf Bildern festgehalten seht, fällt in echt nicht nur von Nahmen auf! Auch auf Distanz bemerkt man sofort, dass die Foundation vergrößerte Poren hervorhebt und der Haut eine ziemlich krasse Textur gibt. Genau dies möchte ich vermeiden. Mein Make-up soll meine Haut weichzeichnen und ebenmäßiger aussehen lassen.

Auch im feinen Flaum, den die meisten Personen im Gesicht haben, setzt sich das Make-up ab. Vor allem Pickel und Unterlagerungen werden hervorgehoben, was man besonders gut auf folgendem Bild sieht.


Ich denke nach diesen sehr detaillierten Bildern und der ausführlichen Beschreibung ist klar, dass ich kein Fan der Flawless Fusion Ultra Longer Foundation bin. Das Finish gefällt mir so wenig, dass ich sie nichtmal mehr als ein paar Stunden für einen Langezeit-Test tragen konnte, da ich so das Haus nicht verlassen möchte. Ich finde meine Haut ungeschminkt definitiv besser.

Fazit: Trotz vielfacher Versuche mit verschiedenen Unterlagen, Pinseln und Schwämmen konnte ich kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Ich kann auch die Flawless Fusion Ultra Longer Foundation leider nicht empfehlen.

Was sagt ihr zu diesem niederschlagenden Fazit? Habt ihr die Foundation auch ausprobiert und kamt zu einem anderen Ergebnis?


PR-Sample

Aufgebraucht April bis August 2017

Donnerstag, 17. August 2017

Es hat sich bei mir wieder ordentlich Beauty-Müll angesammelt, weshalb ich euch nun ein weiteres Update meiner Aufgebrauchten Produkte zeige.



Von den gezeigten Masken ist mir lediglich zwei im Gedächtnis geblieben. Die Garnier Skin Active Volcano Mask wurde nach dem Auftrag warm und hat die Haut durchfeuchtet und frisch aussehen lassen. Die It's Skin Blueberry Maske gefiel mir auch gut. Die Fliehmaske war angenehm auf der Haut und hat intensiv Feuchtigkeit gespendet.



Zu meinen All-time Favoriten gehört die blend-a-med Expert Zahnpasta, das Hidrofugal Deo und die Balea Beauty Effekt Tagescreme mit LSF 30. Alle drei Produkte liebe ich und kaufe sie immer wieder nach.

Die seidige Feuchtigkeits-Maske von Chiara Ambra* hat keinen großen Effekt auf meiner Haut hinterlassen. Auch das Hydra Genius Aloe Water Serum von L´OREAL* hat mich nicht überzeugt. Es macht die Haut zwar weich, doch da meine Augen extrem davon Tränen nehme ich an, dass sehr viel Alkohol enthalten ist.

Leider auch enttäuscht haben ich die Balea Mizellen Reinigungstücher. Selbst zum groben Abnehmen des Make-up's eigenen sie sich nur semi-gut.



Auch hier wieder ein bzw. zwei Exemplare meiner liebsten Zahnpasta, meines liebsten Deos. Auch Das Balea Beauty Effekt Serum sowie die Bepanthen Creme (zur Tattoopflege) gehören dazu.

Von den gezeigten CD Produkten gefiel mir die Feuchtigkeitspflege leider nicht. Der Geruch ist zu penetrant und ich hatte nicht das Gefühl die Creme versorgt meine Haut gut mit Feuchtigkeit. Umso besser finde ich dafür die Milde Seife "Avocado". Hier ist der Duft angenehm und die Hände sind nach dem Waschen nicht trocken.

Weniger gepflegt hat auch die Alverde med Pflegelotion*. Der Geruch war ganz komisch und man musste sie ewig lange verreiben, damit sie in die Haut einzieht und der weiße Film verschwindet.

Das B. Kettner creamy cleansing Foam* hatte, ebenso wie der Dermasence Seborra Aktroller*, keinen spürbaren Effekt.

Mit der Ducray Keracnyl Repair Creme* sah meine Haut dafür top aus! Diese Pflegeserie ist ausgelegt auf eine unreine Haut und spendet intensiv Feuchtigkeit. Besonders gut finde ich hier den hygienischen Verschluss, womit keine Bakterien in de Tube gelangen können. Die Creme an sich ist sehr Flüssig, wird auf der Haut leicht wachsig und zieht schnell ein. Sie spendet intensive Feuchtigkeit und hat mein Hautbild deutlich verfeinert. Ich überlege mir sie nachzukaufen.

Eine weitere Überraschung war das St. Tropez Gradual Tan in Shower. Halleluja! Noch nie war ein Selbstbräuner so einfach in der Anwendung. Man trägt ihn wie eine in-dusch Bodylotion nach der Dusche mit Seife auf und lässt ihn 2-3 Minuten einwirken. Danach ganz normal abwaschen und nach einem tag merkt man schon eine leichte, sehr natürliche Bräune. Auch bei fast täglicher Benutzung bleibt die Bräune schön und vor allem gleichmäßig. Und das beste zum Schluss: Kein Selbstbräunergeruch. Dieses Produkt wird auf jeden Fall nachgekauft.



Es häufen sich mal wieder die Lieblings-Produkte: Nivea Intimwaschlotion, Fa Coconut Water Duschgel (dieser Geruch - ein Traum!) und das Sebamed Antischuppen Shampoo.

Nicht überzeugt haben mich das Garnier Wunder Butter Shampoo*, da hier einfach zu viele schlechte Inhaltsstoffe drin sind, die meine Kopfhaut reizen und die vegane Kräuter Dusche von Frühmesner*. Ist Duschgel nicht immer vegan? Hier war der Geruch ok.. aber was soll der Name?



Und schon wieder das Fa Coconut Water Duschgel.. ich sag ja; traumhafter Geruch. Auch den Duft des dusch das Magnolie Duschgels mag ich immer noch sehr.

Gut, aber nicht so gut wie das von Nivea fand ich das Sagrotan Intimwaschgel. Bei dem von Nivea gefällt mir die Konsistenz und der Duft einfach besser.

Die Feuchtigkeitsspülung Pfirsich & Cocos von Balea werde ich auf jeden Fall nachkaufen. Für einen Unschlagbaren Preis von weniger als einem Euro bekommt man eine gute Spülung mit tollem Duft.



Wir beginnen auch hier mit einem Favorit; dem Real Techniques Make-up Schwamm. Dieser war nun der ca. fünfte, den ich "aufgebraucht" habe. Ich kaufe immer die zweier Packung bei Amazon.

Nicht überzeugt hat mich das Astor Anti Shine Mattitude Puder. Es ist einfach zu grob und lässt die Haut nie ebenmäßig aussehen. Auch die Haltbarkeit ist eher mittelmäßig.

Wegschmeißen muss ich den NYX Butter Lipstick* und die Anastasia Beverlyhills Dip Brow Pomade leider, da beide Produkte schlecht geworden sind. Der Lippenstift riecht komisch und die Pomade ist eingetrocknet. Nicht überzeugend. Der Douglas Make-up Primer hat zwar einen guten Job geleistet, doch durch den zu kurzen Pumpender verbleibt ca. die hälfte des Produktes im Fläschchen und man bekommt es nicht mehr raus. Schade.

Leider häufen sich die unglücklichen Verpackungen, denn auch im Becca Liquid Highlighter musste ich einiges vom Produkt zurück lassen. Hier gefiel mir der Schimmer und der einfache, gleichmäßige Auftrag sehr gut. Und wie ihr sehr ist auch der Manhattan Nail Hardener nicht komplett leer. Trotzdem bleibt dieser mein liebster Unterlack, da er die Nägel spürbar stärkt.

Der Manhattan 2 in 1 Concealer und Fixing Puder hat mich von Anfang an nicht überzeugt. Der Concealer lässt sich nicht gut in die Haut einarbeiten und rust schnell in die Fältchen. Dies kann auch das Fixing Puder nicht verhindern.



Vier Produkte in einem Bild, die ich alle wieder kaufen würde bzw. die Düfte mir in Full-size kaufen würde.



Auch das Rituals Dao Bodyspray und das Rituals Parfüm würd eich nachkaufen. Mehr zu den Produkten erfahrt in hier in meinen letzten Monatsfavoriten.



Abschließend ein Beauty-Tool, das mir lange gute Dienst geleistet hat. Da ich sehr dicke Haare habe, die langsam trocknen, brauche ich einen Föhn mit viel Power. Den Severin Föhn habe ich bei Amazon für nichtmal 25 Euro 2013 bestellt. Nach gut 3 Jahren ist er leider kaputt gegangen. Das finde ich bei dem geringen Preis aber verkraftbar. Er hatte ordentlich Power, wurde auch heiß genug und hat meine Haare schnell getrocknet. Schneller als die meisten anderen Föhne. Aus Zeitmangel habe ich mir allerdings bei Dm einen neuen, dieses mal von Remington, gekauft.

Welche Produkte habt ihr in letzter Zeit besonders gerne benutzt und schon mehrfach aufgebraucht?

*PR-Sample

Review - NYX Soft Matt Lip Creams

Freitag, 30. Juni 2017

Beim Aufräumen meiner Post-Entwürfe habe ich diesen Beitrag, lediglich mit Bildern ausgestattet, gefunden. Da NYX mittlerweile auch bei DM erhältlich ist, wird es Zeit diesen Beitrag zu teilen und euch meine Meinung zu den Soft Matt Lip Creams weiterzugeben.


Alle gezeigten Farben habe ich als PR-Sample auf einem der vergangenen Beautypress-Events erhalten. Vielen Dank an NYX dafür.


Erhältlich sind die soft matt lip creams für 6,99 EUR beispielsweise bei DM oder Douglas. Die Farbauswahl umfasst unglaublich viele Farben. Bei Douglas sind 34 verschiedene Nuancen erhältlich.

Die Verpackung finde ich schlicht und schön. Der Applikator ist recht hart und mit Stoff überzogen. Der Auftrag der Lip Creams ist grundlegend recht einfach, an manchen Stellen muss man etwas nachbessern, da die Farbe nicht gleichmäßig und leicht streifig ist.  
Die Deckkraft der Farben ist recht hoch. Sie decken nicht in einem Auftrag, man muss aber auch nicht zich Schichten auftragen. 

05 Antwerp

17 Ibiza

07 Addis Ababa

18 Prague

01 Amsterdam

10 Monte Carlo

Farblich gefallen mir Amsterdam und Monte Carlo am besten. Die Rottöne leuchten richtig und ich trage rot auch deutlich lieber als pink.

Meine Kritik zu den Soft Matt Lip Creams richtet sich an die Haltbarkeit. Die ist leider nur semi gut. Die Farbe trocknet auf den Lippen nur leicht an und verrutscht schon bei der kleinsten Bewegung. Oft zeichnet die die Farbe durch Lachen oder Reden unter der Nase oder auch am Kinn ab. Das ist besonders bei so starken Farben unschön. Auch Essen oder Trinken vertragen die Lip Creams gar nicht. Es bleibt nach kurzer Zeit nur ein farbiger Rand außerhalb der Lippen - auch nicht schön.

Aus diesen Gründen kann ich die NYX Soft Matt Lip Creams lediglich denjenigen empfehlen, die wenig Lippenakrobatik beim Lachen/Reden betreiben und kein Problem damit haben nach dem Trinken/Essen die Farbe aufzufrischen. Mir persönlich ist dafür der preis von fast 7 EUR einfach zu hoch.

Wie ist eure Meinung zu den NYX Soft Matt Lip Creams? Welche Farbe ist euer Favorit?


PR-Samples

Current Favourites

Mittwoch, 17. Mai 2017



Mittlerweile ist es über 1 Jahr her, dass ich euch meine liebsten Produkte gezeigt habe. Zugegebener Weise haben sich de Produkte nach dem letzten Bericht nicht signifikant geändert und viele Produkte, die ich in der Zwischenzeit benutzt habe, haben mich nicht vollends überzeugt. Diese habe ich euch dafür in meinen aufgebrauchten Produkten gezeigt.

Nun ist es aber soweit - ich habe viele neue Produkte getestet und für sehr gut befunden. Los geht es also mit meinen derzeitigen Favoriten. Um es etwas übersichtlicher zu gestalten, habe ich die Produkte in die Kategorien Pflege, dekorative Kosmetik und Düfte aufgeteilt.

Hautpflege


Jolen Creme Bleach / Amazon 7,99 EUR
Lange Zeit habe ich Haare in meinem Gesicht mit Wachsstreifen entfernt - so wie es wohl die meisten machen. Leider überwiegen die negativen Effekte bei dieser Methode. Es tut weh, die Haut wird überreizt, es entstehen Pickel und mit etwas Pech reißt man sich die Haut ab. Besonders Pickel habe ich nach der Benutzung sehr viele bekommen.
Durch Carina bin ich dann auf die Bleichcreme von Jolen gestoßen (Tutorial zur Benutzung von ihr hier) und es hat gefühlt mein Leben verändert. Die Anwendung ist simpel und die Haare fallen so gut wie nicht mehr auf. Eine klare Empfehlung an alle, die dunklere Haare haben.

Balea Beauty Effect Tagescreme LSF 30 / Dm 5,95 EUR
Für diese Creme habe ich mich entschieden, da ich den Hyaluron Bossier der gleichen Serie sehr mag und sie einen Lichtschutzfaktor von 30 enthält. Letzteres ist sehr wichtig, damit die Haut nicht so schnell altert. Die Tagescreme riecht unglaublich gut und spendet der Haut viel Feuchtigkeit. Als Make-up Unterlage eignet sie sich auch.

Balea Beauty Effect Hyaluron Booster / Dm 3,95 EUR
Wie ich soeben bemerkt habe, zeigte ich euch den Feuchtigkeits-Booster bereits in meinem letzten Favoriten-Post. Das sollte zeigen, wie sehr ich dieses Produkt mag. Mehr drüber hier.

Clinique Face Bronzing Gel Tint / Douglas 24,99 EUR
Auf dieses Produkt bin ich ebenfalls durch Carina gekommen. Als sie hier über den Selbstbrauner für's Gesicht berichtet hat, war ich direkt angetan. Gleichmäßige Bräune ohne ekeligen Geruch? Das wollte ich sofort habe. Gesagt getan - ich habe mir den Selbstbrauner am Wochenende gekauft und direkt ausprobiert. Man kann das Gel in die Creme/ das Make-up mischen und hat einen sofortigen Effekt oder man trägt sie einfach so auf. Sie hat absolut keinen Selbstbrauner-Geruch, ist nicht fleckig und hat meine Hautfarbe im Gesicht endlich dem Rest des Körpers angepasst. Mein Gesicht sieht nun (auch ohne das aufgetragene Tint) natürlich leicht gebräunt aus.


Dekorative Kosmetik


Catrice Nude Illusion Loose Powder transparent matt / Dm 5,45 EUR
Nachdem ich mit dem Finish meines Astor Puders extrem unzufrieden wurde habe ich mich auf die Suche nach einem neuen Puder gemacht, das transparent ist. Beim Durchtesten im Dm hat mir dieses von Catrice gut gefallen und auch im Gesicht macht es einen guten Job. Es ist wirklich transparent, sehr fein, fixiert alles gut und verleiht der Haut ein ebenmäßiges Finish.

NYX Matte Finish setting spray / Dm 7,85 EUR
Genau genommen müsste dieses Spray ein Flop sein, denn ein mattes Finish erzeugt es keineswegs. Dennoch benutze ich es sehr gerne zum Abschluss meines Make-up's, weil es das Puder sehr schön mit der Haut verbindet und die Haut strahlend und frisch aussehen lässt. Zudem ist es deutlich günstiger, als die Setting-Sprays von Urban Delay, MAC und Co.



p2 Perfect Brow Pomade 010 / Dm 3,75 EUR 
Auch dieses Produkt habe ich aus Unzufriedenheit mit einem anderen gekauft. Lange Zeit benutzte ich die Dip Brot Pomade von Anastasia Beverly Hills und fand diese auch recht gut. Leider ist sie sehr schnell eingetrocknet und das Ergebnis sah immer weniger gut aus. auf einem Blog (leider fällt mir nicht mehr ein wer!) habe ich diese Augenbrauen Pomade in Favoriten gesehen und nunja - jetzt ist sie auch mein Favorit. Sie hat eine tolle Textur, ist nicht zu deckend und ist langanhaltend. Und das für einen unschlagbar günstigen Preis.

MAC matte Lipstick " So Select" / nicht mehr erhältlich
Lange war ich nicht mehr so von einem Lippenstift begeistert! Der dunkle Rosenholz-Ton passt wunderbar zu meiner Hautfarbe und lässt sich perfekt auftragen. Mit Abstand einer meiner liebsten Lippenstifte von MAC, wenn es um natürliche Farben geht. Zu schade, dass man so schwer an den Lippenstift kommt. Ich selbst habe ihn über KleiderKreisel bekommen.

Manhattan 3 in 1 easy match Concealer 10 Porcelain / Dm 5,45 EUR
An diesem Concealer magisch besonders die leichte Textur und die Farbe. Durch den leichten rosa Unterton werden dunkle Augenschatten hervorragend korrigiert. Gerne trage ich ihn auch über Unreinheiten und Rötungen an der Nase auf. Er lässt sich sowohl mit einem Pinsel als auch mit dem Beautyblender gleichmäßig auftragen. Mit dem Catrice Puder fixiert hält er den ganzen Tag. Somit hat er meinen Maybelline Fit me Concealer abgelöst.


Düfte


Rituals Dao Bett- und Körperspray / 16,50 EUR
Dieses Spray ist ein wehrgewordener Traum! Duftstoffe sind Yi Yi Ren (bitte fragt mich nicht was das ist oder wie das aussieht) und weißer Lotus - ein Geruch wie ein Berg frisch gewaschener Wäsche, Sommerluft und die Natur. So angenehm und beruhigend. Innerhalb von wenigen Wochen habe ich fast die komplette Flasche aufgebraucht. Mein absoluter Duft-Favorit.

Rituals Nuit à Marrakech / Reisegröße 10ml 9,50 EUR
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich die unzähligen neuen Düfte bei Rituals entdeckt habe. Nachdem ich mich duschgeschnuppert habe, hätte ich am liebsten alle gekauft, da es einfach mal andere Düfte sind, die nicht so 08/15 wirken. 
Nuit à Marrakech ist geprägt durch Safran und Zedernholz. Eine frische, aber dennoch intensive und orientalische Mischung. Der Duft wirkt leicht herb, dennoch weiblich und verführerisch. Die Haltbarkeit ist hervorragend.

Rituals Fleurs de l´Himalaya / Reisegröße 10ml 9,50 EUR
Im ersten Moment hat mich dieser Duft an La vie est belle von Lancôme erinnert, doch nach kurzer Zeit verändert er sich in eine ganz andere Richtung. Das Parfüm ist zwar sehr floral, aber nicht so penetrant, wie die meisten anderen floralen Düfte. Enthalten sind wilde Orchidee und Himalaya Pfingstrose, die durch Baumwoll-Moschus eine wunderbare Frische bekommen. Auch hier ist die Haltbarkeit ausgezeichnet. 

Dior Poison Girl / Douglas z.B. 30ml 59,99 EUR
Abschließend ein Duft, der so gar nicht ins Schema und vor allem in mein Schema passt. Poison Girl ist ein sehr vanille-lastiger Duft, der aber trotzdem nicht zu schwer ist, leicht fruchtig und spritzig wirkt. Obwohl ich bisher nur die Probe benutze, wollte ich euch dieses Parfüm zeigen und empfehlen. Vielleicht werde ich es mir in der Originalgröße nachkaufen.

Welche Produkte benutzt ihr im Moment besonders gerne und was könnt ihr mir empfehlen?