Beautypress Box Juni 2016

Mittwoch, 8. Juni 2016

Seit kurzer Zeit bekomme ich monatlich die Beautypress Box zugeschickt. Eine Box für Blogger mit diversen Neuheiten des Beauty-Marktes. Die bisherigen Boxen fand ich leider nicht allzu spannend, weshalb die Juni Box die erste ist, die ich euch näher vorstellen möchte.




Dann starten wir mal mit dem Produkt, dass mich als einziges enttäuscht hat..

Das CD Rolldeo gibt es nun auch in der "Sorte" Wildrose. Generell mag ich Rosenduft ganz gerne, doch dieser wirkt irgendwie altbacken. Dazu kommt, dass dieses Deo nicht mal annähernd Geruch oder Schweiß verhindern konnte. Keine Empfehlung meinerseits, da kann man auch einfach kein Deo benutzen.


Weiter gehts mit dem Sebamed Imtimwaschgel. Die Produkte von Sebamed mochte ich schon immer gerne und vor allem in den letzten Monaten habe ich ein gutes Imtimwaschgel schätzen gelernt. Von der Funktion her erfüllt dieses alles Kriterien. Es hinterlässt nach dem Waschen ein angenehmes Gefühl auf der Haut, trocknet nicht aus, verursacht keinen Juckreiz und schäumt auch angenehm. Zudem ist es sehr ergiebig. Einziges Manko hier ist der Duft. Der erinnert mehr an einen vollen Bioeimer, als an Kamille. Würde ich das Intimwaschgel von Nivea nicht kennen, würde ich dennoch vom Geruch absehen und dieses kaufen. Vom Duft abgesehen überzeugt es mich zu 100%. Riecht einfach mal dran, falls ihr es für einen Kauf in Betracht zieht.


Mit dem Sothys perfect shape youth Serum wurde mit der Juni Box auch die Gesichtspflege abgedeckt. Leider kann ich euch hier nur von meinem ersten Eindruck berichten...
Das Serum hat eine weiße Farbe und ist recht fest. Auf dem Gesicht ist es beim Auftragen immer noch etwas dickflüssiger und nicht unbedingt ergiebig. Es spendet mäßig Feuchtigkeit. Den Pumpender finde ich aber sehr praktisch. Vom Namen her denke ich bei diesem Serum allerdings auch, dass ich einfach nicht zur Zielgruppe gehöre.


Eines meiner Highlights ist definitiv das Rausch Amaranth Serum für die Haare. Es duftet unheimlich gut und pflegt die Haare richtig gut. Wichtig ist nicht zu viel zu nehmen, da die Haare sonst leicht fettig und stumpf wirken können. Ich habe lange, sehr dicke Haare (bis zur Mitte des Rückens) und verwende für jede Seite (links und rechts) der Längen jeweils einen Pumpstoß. Diesen Massiere ich meist nach der Haarwäsche ins Nasse Haar. Manchmal arbeite ich beim Styling noch eine kleine Menge in die Spitzen, um meinen Haaren den letzten Schliff zu geben. Ganz klare Empfehlung an euch!


Auch sehr gefreut habe ich mich über das Orly Brights Nagellack Set. Es beinhaltet 3 Neon Farben und einen Unter-/Überlack in mini Größe.

Überraschender Weise finde ich den Unter-/Überlack "Top2Bottom" dieses Sets richtig gut. Er hat meine Nägel durch wenige Anwendungen deutlich härter gemacht und sie splittern an den Spitzen nicht mehr so stark. Es gefällt mir auch, dass dieser Lack (und die Farbigen auch!) schnell trocknet.

Purple Crush, ein leuchtendes helles Lila, ist der am besten Pigmentierte Lack des Sets. Eine Schicht reicht vollkommen aus, aus Gewohnheit habe ich beim folgenden Bild zwei aufgetragen. Der Auftrag war wunderbar einfach.

Oh Cabana Boy ist in einer Schicht nicht so deckend, sieht aber mit der zweiten Schicht super aus. Das neon Pink enthält einen leichten Schimmer und ließ sich ebenfalls einfach auftragen.

Nicht so leicht im Auftrag, aber dennoch mein Favorit der drei Farben ist Mayhem Mentality. Das Textmarker orange ist mit der ersten Schicht sehr ungleichmäßig, da die Farbe besonders schnell antrocknet. Trägt man darüber eine weitere Dicke Schicht auf, ist das Ergebnis trotzdem top.


Den orangen Nagellack trage ich im Moment am liebsten. Einfach die perfekte Sommerfarbe bei gebräunter Haut! 

Zum Schluss noch ein paar Worte zum Knaller der Box, den ihr auf dem ersten Bild sehen könnt; Ein Braun Silk Epil 9 Skin Spa Set. Da ich den Silk Epil 9 von Braun schon länger nutze, kann ich euch dieses Modell absolut weiter empfehlen. Wenn ihr auf der Suche nach eine Epilieret seid, der nicht nur epilieren kann, dann ist dieser auf jeden Fall der Richtige für euch.

Insgesamt bin ich sehr begeistert von der Box. Es sind tolle Produkte aus verschiedenen Beauty-Kategorien enthalten. :-)

Kennt ihr die Produkte der Beautypress Box Juni schon? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

PR-Sample


Laura Mercier Extreme Neutrals Lidschatten Palette + Augen Make-up

Samstag, 4. Juni 2016

Lidschatten Paletten gehören meiner Meinung nach derzeit zu den beliebtesten Produkten auf dem Beauty Markt. Auch Laura Mercer hat nun eine neue Palette auf den Markt gebracht. Sie nennt sich  Extreme Neutrals und umfasst 12 Farben. Erhältlich ist sie in diversen Parfümerien für knapp 55 Euro.




Das Design der Lidschatten Palette ist sehr hochwertig. Sie ist an der front aufklappbar und verschließt sich mit einem Magneten. Diese Lösung finde ich einfach klasse, da ich bei anderen Paletten oft das Problem habe sie nicht so leicht öffnen zu können. Vor allem für Frauen mit langen Fingernägeln ist das deutlich praktischer.





Die Auswahl der 12 Lidschatten erstreckt sich über helle und dunkle Farben, matte, schimmernde und glitzernde Lidschatten. Nicht alle Lidschatten sind komplett neutral. So hat man eine tolle Mischung um sowohl natürliche Tageslooks als auch ein dramatischeres Augen Make-up für die Nacht zu kreieren.



Die Pigmentierung der Lidschatten ist nicht bei allen Lidschatten perfekt, aber grundlegend zufriedenstellend. Auch die Textur unterscheidet sich. Während die matten Farben leicht stauben, bröseln die Schimmernden/Gitzernden deutlich stärker. Insgesamt sind alle Lidschatten buttrig im Auftrag und lassen sich auf dem Augenlid einfach verarbeiten. Lediglich bei den nicht matten Farben muss mal etwas auf das Fallout achten. Meine Impfung für diese Töne ist sie feucht aufzutragen. So erzielt man außerdem ein intensiveres Ergebnis.





Hier habe ich mal ein Augen Make-up mit der Extreme Neutrals Palette geschminkt. Benutzt habe ich dafür diverse Farben aus der Palette.







Die Palette kommt bei mir im Alltag recht häufig zum Einsatz. Die matten hellen Lidschatten trage ich gerne unter meiner Augenbraue auf und betone meinen Augen-Innenwinkel. Für den Innenwinkel verwende ich ebenfalls gerne die glitzernden hellen Farben. Da ich aufgrund meiner Brille selten "richtige" Augen Make-up's schminke kommen die rechtlichen Lidschatten leider nur selten zum Einsatz. Kommt das aber mal vor, würde ich sie definitiv dafür in Betracht ziehen.


Fazit: Eine gut zusammengestellte Lidschatten-Palette, die vielseitig eingesetzt werden kann. Die Qualität ist rundum gut, aber kein Highlight. Aus diesem Grund würde ich persönlich nicht den Preis von knapp 55 Euro zahlen. Bei Interesse und dem nötigen Kleingeld würde ich aber dennoch niemandem davon abraten. Ich selbst schminke meine Augen einfach zu wenig, als dass ich so viel Geld für eine Lidschatten-Palette ausgeben würde.


PR-Sample

Sponsored Post: World Recycle Week

Samstag, 16. April 2016





Vom 18.-24. April ist die von H&M initiierte World Recycle Week. Ziel ist, dass mehr Kleidung recycelt wird und weniger in den Müll wandert. Bereits seit 2013 kann man jegliche, nicht mehr benötigte, Kleidungsstücke in einer H&M Filiale abgeben. Dabei ist es egal von welcher Marke sie sind und welchen Zustand sie haben. Aus den abgegebenen Teilen können so Textilfasern für neue Produkte gewonnen werden. Über diesen Zeitrum konnten schon über 25.000 Tonnen Kleidung gesammelt werden, aus denen nun die ersten neuen Textilien hergestellt werden.

Für die Teilnahme an der Aktion "Kleider Sammeln bei H&M"gibts sogar eine kleine Belohnung in Form eines Rabattcode-Gutscheins.

Die Boxen sind im Geschäft auch kaum zu übersehen, da sie in der Nähe der Kassen stehen. Erst Samstag habe ich eine begutachtet und überlegt, ob ich noch alte Kleidungstücke zu Hause habe..


Meiner Meinung nach ist das eine tolle Option, um alte Sachen "loszuwerden" und dabei gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun. Bisher habe ich es immer so gelöst, dass ich Klamotten, die ich nicht mehr mochte, zur örtlichen Kleiderspende gebracht habe. Dort wird sie dann an bedürftige und derzeit auch Flüchtlinge weitergegeben. Kleidung die nicht mehr tragbar ist werde ich aber in Zukunft nicht mehr in den Müll schmeißen, sondern in einem H&M abgeben.

Was habt ihr bisher mit euren alten Klamotten gemacht? Werdet ihr an dieser Aktion auch teilnehmen?

Review - Dermasence Polaneth Lotion

Montag, 29. Februar 2016

Vielleicht haben einige von Euch das gleiche Problem - meine Haut ist im Winter leider immer extrem trocken und juckt. Sie sieht dann auch total weiß aus und schuppt.

Darum habe ich in den letzten Jahren gefühlt alle Bodylotions aus der Drogerie und Parfümerie ausprobiert, doch keine hat wirklich langfristig geholfen. Ich war auf der Suche nach einem Produkt, das meine Haut nicht nur für einen Tag pflegt, sondern meine Haut langfristig mit Feuchtigkeit versorgt und vor allem den schlimmen Juckreiz lindert.

Vor einigen Monaten habe ich von Dermasence wieder einige Produkte zum testen erhalten, unter denen auch die Polaneth Lotion. Diese ist für circa 25 Euro/500ml direkt in manchen Apotheken oder auch in Online-Apotheken erhältlichOnline findet Ihr neben der Lotion auch eine vielfältige Auswahl an anderen Dermasence Produkten. Das ist in Apotheken vor Ort oft nicht der Fall.





Die Polaneth Lotion hat wird mit eine Pumpender geliefert, den ich unheimlich praktisch finde. Bei eincremen gibt es meiner Meinung nach nichts Schlimmeres, als mit cremigen Händen auf einer Tube rumzudrücken. Aus dem Spender kommt auch genau die richtige Menge Produkt für ein Körperteil raus.

Die Lotion an sich ist weiß und hat keine besonders flüssige oder feste Konsistenz und lässt sich einfach auf der Haut verteilen und einmassieren. Nach dem Eincremen zieht sie schnell ein, klebt nicht und kühlt die Haut. Das lindert den Juckreiz ganz wunderbar!

Nachdem ich die Polaneth Lotion ein paar Tage benutzt habe, war meine Haut auch nach dem Duschen nicht mehr so arg trocken, hat nicht mehr gespannt, gejuckt und auch nicht mehr geschuppt. Aktuell creme ich meine Haut nur noch alle paar Tage ein und komme damit super klar.

Fazit: Der Preis von rund 25 Euro lohnt sich auf jeden Fall! Die Dermasence Polaneth Lotion hält was sie verspricht und ist zudem recht ergiebig.

Kennt ihr das Problem mit der extrem trockenen Haut auch? Wie bekommt ihr solche Strapazen in den Griff?

Review + Gewinnspiel - Batiste Hint of Colour Trockenshampoo

Mittwoch, 24. Februar 2016

Heute möchte ich euch in Kooperation ein Produkt vorstellen, das mir wöchentlich mein Leben rettet. Es geht um das Batiste Hint of Colour Trockenshampoo mit einem Hauch von Farbe.

Früher hatte ich immer das Problem, dass Trockenshampoo in meinen braunen Haaren einen ziemlich unschönen weiß/grauen Schleier hinterlassen hat. Meine Haare sahen dadurch strohig aus und waren viel zu matt. Batiste hat vor einiger Zeit dieses Problem ganz einfach gelöst, indem sie 3 Trockenshampoos herausgebracht haben, die passend zur Haarfarbe leicht eingefärbt sind.

Erhältlich ist das Batiste Hint of Colour Trockenshampoo bei dm, Müller, Rossmann und Douglas/ Douglas.de - UVP € 4,99/ 200ml.








Für meine Haare benutze ich den mittleren Farbton "mittelbraun &brünett". Die Anwendung gestaltet sich in drei Schritten ganz einfach. Hier zuerst aber mal das Elend vor der eigentlich anstehenden Haarwäsche: Meine Haare sehen fettig, platt und ziemlich matt aus. Außerdem riechen sie nicht mehr so gut.


1. Vor der Anwendung zuerst ein Handtuch über die Schultern legen, dann die Sprühflasche gut schütteln. Danach sprühe ich Hint of Colour mit ca. 30cm Abstand an den Haaransatz, Strähne für Strähne



2. Nun massiere ich das Trockenshampoo mit meinen Fingerspitzen etwas ein.


3. Nach der kurzen Einwirkzeit von einer Minute bürste ich meine Haare leicht durch und style sie wie gewohnt.


Et voilà, ich habe einen weiteren Tag ohne eine Haarwäsche überlebt und habe unglaublich viel Zeit gespart. Meine Haare sehen wieder locker leicht, glänzend und nicht fettig aus und sie riechen wunderbar frisch!


Wie anfangs schon erwähnt rettet mir das Batiste Hint of Colour Trockenshampoo wirklich wöchentlich mein Leben. Die Anwendung ist super einfach, ganz schnell und die Anwendung hält was sie verspricht. Ich würde mir das Batiste Trockenshampoo wirklich immer wieder kaufen und finde den Preis von circa 5 Euro gerechtfertigt. Eine 200ml Dose hat bei mir auch gut ein paar Monate bei wöchentlicher Anwendung (manchmal auch öfter).

Und damit ihr nicht denkt, dass ich euch einen vom Pferd erzähle, gebe ich Euch die Möglichkeit, Batiste Hint of Colour auszuprobieren. Sagt mir einfach, welche zu eurer Haarfarbe passende Farbvariante ihr gerne ausprobieren möchtet  und auch, warum ihr das Hint of Colour Trockenshampoo gerne testen möchtet.

Teilnehmen könnt ihr via Rafflecopter Tools bis zum 24.03.2016. Der Versand erfolgt nach Auslosung direkt durch Batiste. Für die Teilnahme ist ein Wohnsitz in Deutschland oder Österreich vorausgesetzt.

a Rafflecopter giveaway





Favoriten Januar + Februar

Montag, 15. Februar 2016

Nach langer Zeit möchte ich euch mal wieder meine Monats-Favoriten vorstellen. In der letzten Zeit habe ich so viele neue Produkte ausprobiert, dass es sich endlich mal lohnt.



Diese drei Produkt ergeben die wirklich perfekteste Kombination überhaupt! Den Naked Skin Concealer nutze ich nicht nur für meine Augenringe, sondern auch für diverse andere Stellen (Rötungen, Pickel etc.) in meinem Gesicht. Die Konsistenz ist recht dickflüssig und deckend, weshalb er sich mit einem Pinsel oder den Fingern nicht so schön auftragen lässt. Dazu trage ich ihn gerne mit einem feuchten Real Techniques Make-up Sponge auf, den ich vor dem Verblenden des Concealers nochmal mit MAC Fix+ besprühe. Durch den Sponge und das Fix+ bekommt der Concealer eine wunderbare Textur, hält noch besser und sieht sehr natürlich aus.

Mit dem Fix+ besprühe ich nach dem abpudern auch gerne noch 3-4x mein Gesicht. Es verbindet Concealer und Puder und lässt die Haut strahlen.



Ihr glaubt nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich das Sweet Smoothie Duschgel von Balea im DM entdeckt habe. Es riecht wie das damalige Duschgel "Zuckerschnute" und das habe ich ziemlich geliebt. Da es nun leer ist muss ich mir unbedingt noch ein paar Tuben nachkaufen, bevor es wieder aus dem Sortiment genommen wird.

Eine weitere Entdeckung von mir ist die Nivea intime Intimwaschlotion. Normales Duschgel ist im Intimbereich leider zu "aggressiv", weshalb ich auf der Suche nach einer guten und günstigen Intimwaschlotion war. Die aus der Apotheke finde ich 1. viel zu teuer und 2. mag ich den Geruch absolut nicht. Diese Waschlotion habe ich bei Deka für 2,79 EUR gefunden. Besonders praktisch finde ich den Pumpender, so geht man nicht so verschwenderisch mit dem Produkt um. Auch gefallen mir der Geruch, der ganz clean und frisch ist, und die Wirkung. Das Waschgel reizt die Haut absolut nicht und hinterlässt ein angenehmes und sauberes Gefühl. 

Zu meiner täglichen Pflegeroutine gehört seit vielen Wochen das Balea Men sensitive After Shave Balsam und der Balea Beauty Effect Hyaluron Booster. Den Bossier trage ich nach der Gesichtsreinigung morgens und abends auf meiner Augenpartie und auf den typischen "Faltenregionen" auf. Das Gel spendet sehr viel Feuchtigkeit und polstert die Haut auf. Leider geht der Poster extrem schnell leer und ist mit knapp 5 EUR nicht unbedingt günstig.

Ergiebiger ist dafür das After Shave Balsam. Ich benutze es als Feuchtigkeitspflege und Make-up Unterlage am Morgen. Es spendet gut Feuchtigkeit und ist nach dem Einmassieren etwas Stick, sodass sich das Make-up (in meinem Fall der Concealer) schöner auftragen lässt. Auch hab ich das Gefühl, dass mit diesem Produkt mein Concealer im Gesicht eine bessere Haltbarkeit hat. Der männliche Geruch verfliegt übrigens auch nach wenigen Minuten.

Auch für meine Haare habe ich eine tolle neue Pflege gefunden. Die Garnier wahre Schätze Tiefenpflege Maske Olive* habe ich nach jeder Haarwäsche ein paar Minuten in den Längen meiner Haare einwirken lassen. Die Maske lässt die Haare traumhaft duften und pflegt sie auch etwas. Nach dem Waschen ließen sie sich etwas leichter kämmen und sahen auch nach dem Föhnen nicht so aufgebauscht aus.



Die Kombination aus dem CK one und dem Playboy VIP Parfüm ist derzeit meine Liebste. Die Düfte riechen zusammen sehr frisch und weiblich, mit einer leichten orientalischen Note.



Die Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills habe ich mir während meines Urlaubs in den USA gekauft und seitdem jeden Tag benutzt. Die Textur ist super einfach aufzutragen und sieht richtig natürlich aus. Man kann die Farbe auch gut etwas abdunkeln, indem man mehrere dünne Schichten aufträgt. Ich benutze dafür einen abgeschrägten Naturhaar-Pinsel von Sephora. Die Haltbarkeit der Dip Brow Pomade ist in Kombination mit einem Augenbrauengel auch zufriedenstellend.



Twig und Velvet Teddy von MAC gehören zu meinen absoluten Lieblings Lippenstiften für den Alltag! Beide lassen sich wunderbar einfach auftragen, haben ein leicht mattes Finish und trocknen die Lippen trotz der guten Haltbarkeit von gut einem halben Tag nicht aus. Beiden Lippenstifte würde ich mir immer wieder nachkaufen!

Ebenfalls täglich trage ich den neuen Manhattan Last&Shine Nagellack 480 Glittering Mermaid* und den Topcoat aus der gleichen Serie*. Der Nagellack hat exakt die gleiche Farbe wie mein roségoldener Schmuck und lässt darum mein Mond-Herz (Farben müssen immer zusammen passen) höher schlagen. Durch das metallische Finish und auch durch den Tipcoat hält der Nagellack oft bis zu einer Woche lang. Trotzdem ist die Flasche schon halb leer, weil ich wirklich nur noch diesen Nagellack trage.

Welche Produkte habt ihr in der letzten Zeit besonders gern benutzt?


*PR-Sample

Review - Colourpop ultra matte lip liquid lipsticks

Montag, 1. Februar 2016



Eigentlich wollte ich euch erst meine gesammelten USA Einkäufe zeigen, doch irgendwie fand ich das total langweilig. Darum starte ich nach meiner extrem langen Blaupause gleich mit einer Review. Bevor es für mich über den großen Teich ging, habe ich bei Coloupop zwei nicht gerade kleine Bestellungen aufgegeben. Diese enthielten unter anderem 8 ultra matte lip liquid lipsticks.

Erhältlich sind die ultra matte lips zu je 6$ nur direkt bei Colourpop. Leider versendet Colourpop nur innerhalb der USA, nach Neuseeland und Australien. Es ist aber möglich über verschiedene Versandunternehmen, z.B. shipito (mehr dazu auf dem Blog Magimania), nach Deutschland zu bestellen. Zu diesem Thema werde ich mich in den nächsten Monaten auch noch mal schlau machen müssen, da ich noch einige normale Lippenstifte und Lidschatten bei Colourpop bestellen möchte, aber nicht vor habe bald wieder in die USA zu reisen.


Die ultra matte lips von Colourpop kommen in einer Lipgloss Hülse daher und haben auch einen ganz normalen abgeschrägten, harten Applikator aus Filz. Leider macht genau dieser Applikator es extrem schwierig die liquid lipsticks sauber aufzutragen. Es sammelt sich immer entweder zu viel oder zu wenig Produkt auf dem Applikator an. Leider ist die Textur dieser Lippenstifte auch so, dass man es unbedingt vermeiden sollte mehrmals Produkt über eine Stelle aufzutragen. Tut man das doch, so wird die Farbe fleckig, zu dick und fängt schnell an zu bröckeln. Durch den Applikator und der unschönen Menge an Textur darauf ist es nahezu unmöglich nur eine dünne Schicht gleichmäßig aufzutragen. Auf den Tragebildern kann man dieses Problem auch sehr gut erkennen.


Nichtsdestotrotz bietet das Colourpop Sortiment eine Vielzahl an wunderschönen Farben, die genau mein Ding sind. Das war auch der Grund, weshalb ich, ohne die ultra matte lies vorher ausprobiert zu haben, 8 Farben bestellt habe.. leider ein totaler Fehlkauf.

Tulle
Teeny Tiny
Kapow
Creeper
Silhouette
Avenue
Dr. M
More Better

Was ist auch gar nicht mag ist die Tatsache, dass die ultra matte lips Ewigkeiten zum trocknen benötigen. Man muss wirklich ein paar Minuten mit offenem Mund dasitzen und warten, da ansonsten folgendes passiert:

Die Farbe klebt zusammen und fängt an zu bröckeln. Und auch wenn man lange genug wartet, bröckelt die Farbe als erstes in der Mitte der Lippen ab. Oft auch schon nach wenigen Minuten. In Punkto Haltbarkeit sind die ultra matte lips für mich persönlich daher auch durchgefallen.


Besonders schlimm erging es mir bei Dr. M. Nach nur wenigen Minuten sah die Farbe nämlich schon völlig zerstört aus. Und das, obwohl ich weder etwas gegessen, noch etwas getrunken habe.


Das schlimmste an den ultra matte lips ist aber definitiv, dass sie die Lippen extrem austrocknen und sich nur sehr komisch entfernen lassen. Um die Swatches dieser 8 Farben zu entfernen, habe ich bestimmt 20 Wattepads und eine viertel Falsche Mizellenwasser verbraucht. Die Haut meiner Lippen war danach so trocken und dünn, dass ich das Blut darunter sehen konnte. Jetzt, einen Tag später, ist das immer noch so und sie tun extrem weh.

Fazit: Die Colourpop ultra matte lips sind für mich in allen Punkten durchgefallen! Der Auftrag gestaltet sich extrem schwierig, die Farbe wird in 9 von 10 Versuchen fleckig, die Haltbarkeit ist mehr als miserabel und obendrein ist das Tragen dieser liquid lipsticks eine Zumutung für die Lippen. Ich gratuliere jedem, der mit den ultra matte lips klar kommt, doch ich werde sie definitiv nie wieder benutzen. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass sie der größte Fehlkauf sind, den ich jemals getätigt habe. 

Welche Erfahrungen habt ihr mit den Liquid Lipsticks von Colourpop gemacht?